Knappes Unentschieden bei den Herren der Landesklasse Gr. 8 am 23.10.2021 gegen den SV Deuchelried II

Das war nichts für schwache Nerven: Mit 8:8 in den Spielen und mit 32:32 Sätzen trennten sich die Spieler des TSV Laupheim beim Auswärtsspiel in der Herren Landesklasse Gr. 8 am Samstagabend vom SV Deuchelried II. Rund 195 Minuten ging das Match ohne Zuschauer, ehe das Schlussdoppel Reiser / Oelmaier das Unentschieden im Entscheidungssatz perfekt machte. Die Gäste profitierten im 4. Saisonspiel davon, dass die Heimmannschaft mit 3 Ersatzspielern antraten. Einen großen Beitrag zur Punkteteilung leistete Sven-Timo Reiser, der in seinen Spielen an diesem Tag ungeschlagen blieb.

Los ging es mit den Doppeln. Völlig ungefährdet war der Sieg von Joos / Gruber gegen Lukic / Ruppel nicht, aber mehr als ein Satz ging  nicht verloren. Bernhard / Finkenzeller versäumten es hingegen mit einem 1:3 gegen Reiser / Oelmaier, einen Punkt für ihr Team zu holen. Bemerkenswert war hierbei der Verlauf des dritten Satzes, den Bernhard / Finkenzeller mit 0:11 verloren. In toller Verfassung präsentierten sich Fuchs / Kleiner im ersten Satz, danach lief es so jedoch nicht mehr ganz weiter und der Punkt ging durch ein 1:3 an Keller / Nichter. Nach den anfänglichen Doppeln gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Florian Joos machte indes mit Ralf Oelmaier beim 3:0 kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Lange dagegenhalten konnte Dirk Bernhard beim 2:3 gegen Sven-Timo Reiser. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an der Reihe. Mit nur einem Satzverlust ging Mathias Gruber gegen Reiner Keller durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Zwischenzeitlich konnte Michael Finkenzeller zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor daraufhin die Partie gegen Robert Lukic aber trotzdem deutlich mit 1:3. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an den Tisch. Peter Fuchs machte indessen mit Edgar Ruppel bei seinem Sieg in drei Sätzen kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Einen wichtigen Sieg holte Roman Kleiner  gegen Thomas Nichter. Beim Stand von 5:4 gingen die Spitzenspieler in die Box. So gut wie gewonnen schien danach das Spiel von Florian Joos gegen Sven-Timo Reiser, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Sven-Timo Reiser jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Keine Chancen hatte im Anschluss Dirk Bernhard gegen seinen Kontrahenten Ralf Oelmaier. Lange mit Robert Lukic ringen musste Mathias Gruber in einer engen Partie bei seinem 3:2-Erfolg. Das Resultat vor dem Match der beiden Vierer zeigte ein 6:6. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der folgenden 1:3 Niederlage jedoch für Michael Finkenzeller gegen Reiner Keller. Lange umkämpft war das Spiel zwischen Peter Fuchs und Thomas Nichter, ehe sich der Gastgeber in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz ausging. Mit nur einem Satzverlust ging Roman Kleiner gegen Edgar Ruppel durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Beide Doppel holten nun am Ende eines umkämpften Mannschaftskampfes im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Nichts zu bestellen hatten hingegen wenig später Joos / Gruber bei ihrem 0:3 gegen Reiser / Oelmaier. Dieser Doppelerfolg rettete das Unentschieden ins Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.