Wieder ein knappes Unentschieden bei den Herren Landesklasse Gr. 8 gegen den TTC Tailfingen-Margrethausen

Nach rund 4 Stunden intensiver Auseinandersetzung in der Herren Landesklasse Gr. 8 entführten die Gäste des TSV Laupheim in ihrem 6. Saisonspiel beim 8:8 einen Zähler aus dem Spiel beim TTC Tailfingen-Margrethausen. Im letzten Spiel des Mannschaftskampfes, gewann das Schlussdoppel Reiser / Oelmaier. Nach dieser erzielten Punkteteilung haben die Spieler vom TTC Tailfingen-Margrethausen um die Nummer 1 Marcus Jäger nun 4 Pluspunkte in der Tabelle.

Den Start machten die Eröffnungsdoppel. Mit einem Sieg im Entscheidungssatz ging die Partie am Nachbartisch zu Ende. Jäger / Schweiger gewannen gegen Lukic / Massmann mit 3:2. Das war nichts für schwache Nerven. Keinen Punkt beisteuern konnten Matthes / Schweiger im Spiel gegen Reiser / Oelmaier, das 0:3 verloren ging. Mit 3:1 hatten Merkler / Kipp im Doppel gegen Keller / Nichter die Nase vorn. Nach den ersten Spielen standen sich nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:1 gegenüber. Marcus Jäger hatte seinen Gegner Ralf Oelmaier beim deutlichen Sieg in drei Sätzen insgesamtim Griff und ließ ihm keine echte Chance. Keinen Punkt beisteuern konnte Thomas Schweiger im Spiel gegen Sven-Timo Reiser, das 0:3 verloren ging. Beim Spielstand von 3:2ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Eine knappe Niederlage gab es im Anschluss für Luca Matthes gegen Reiner Keller. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz ausging. Markus Merkler gelang es, Robert Lukic im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Duell endete schließlich mit einem 3:0-Sieg. Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:3 an die Tische. Ein hartes Stück Arbeit hatte dann Niklas Schweiger gegen Rico Massmann zu verrichten, bevor sein Fünf-Satz-Sieg eingetütet war. Beachtenswert war das Resulat des fünften Satzes, den Schweiger mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von lediglich zwei Punkten ins Ziel brachte. Nach gewonnenem ersten Satz gab derweil Ewald Kipp das Spiel gegen Thomas Nichter noch aus der Hand und verlor. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 5:4. Eine schmerzhafte Niederlage gab es für Marcus Jäger gegen Sven-Timo Reiser. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Vorsprung. Dem großen Kämpferherz seines Gegners Ralf Oelmaier musste Thomas Schweiger Tribut zollen, nachdem er die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verlor. Luca Matthes hatte danach gegen Robert Lukic bei seinem 0:3 wenig zu bestellen. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 5:7. Markus Merkler kam mit der Spielweise von Reiner Keller am Tisch gut zu Recht und musste schlussendlich nur einen Satz verloren geben. Die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg. Kaum eine Chancen ließ Niklas Schweiger beim 18:16, 11:4, 11:9 seinem Gegner Thomas Nichter. Ewald Kipp gelang es Rico Massmann zu bezwingen – das extrem enge Duell endete erst im Entscheidungssatz. Das war nichts für schwache Nerven. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Beide Doppel holten nun am Ende eines umkämpften Mannschaftskampfes im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Reiser / Oelmaier war für Jäger / Schweiger letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Dieser Doppelerfolg rettete das Unentschieden ins Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.