Erfolgreiches Heimturnier der U20

Die U20 des TSV Laupheim gewann ihr erstes Heimspiel souverän gegen DJK Bad Wurzach.
Die Partie begann sehr wechselhaft. Bad Wurzach schien zunächst besser ins Spiel zu finden und erzielte die ersten fünf Punkte der Partie. 
Nachdem sich die Laupheimer aber gefangen hatten, starteten sie einen 13:0 Run, sodass man mit einer 8-Punkte Führung in die Viertelpause ging. 
Im zweiten Viertel ruhte Laupheim sich jedoch zu sehr auf dieser Führung aus und hörte nicht mehr wirklich auf den Trainer, wodurch Bad Wurzach bis auf vier Punkte herankam (19:15 zur Halbzeit).
Trainer Gojkovic war alles andere als zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft im zweiten Viertel, woraufhin er die richtigen Worte in der Kabine fand und eine neue Taktik aufstellte. 
Nach der Halbzeitpause merkte man den Laupheimern an, dass sie das Spiel gewinnen wollten, die Spieler führten die Taktiken des Trainers erfolgreich aus und so zog man mit 36:19 davon. 
Beflügelt von dem strategischen Erfolg fielen nun auch sehr viele Würfe auf Seiten der TSVler, ganz im Gegensatz zu der gegnerischen Mannschaft, die allein von den 28 Punkten von Michael Schönit getragen wurden.
Bei den Laupheimer überzeugte in diesem Spiel vorallem der Neuzugang Luka Zirdum mit starken 16 Punkten.
Letztendlich war der TSV den Gegnern in dieser Partie taktisch und spielerisch überlegen, sodass das Spiel deutlich. mit 53:32 gewonnen werden konnte.

Es spielten: Luka Zirdum (16), Mehmet Simsek (10), Benjamin Szabo (9), Benjamin Rotärmel (7), Carsten Schlüter (5), Edgar Jung (4), Muhammet Ali Özmen (2), Tobias Listing, Marc Fesseler

Das zweite Spiel endete leider vorzeitig, als die Mannschaft des SB Heidenheim sich nach zwei technischen Fouls und dem Rauswurf des Trainers dazu entschied, das Spiel abzubrechen und nach Hause zu fahren. Das Spiel wird somit als 20:0 Sieg für den TSV Laupheim gewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.