Die erste Damenmannschaft der TSV-Volleyballer hat ihr erstes Landesligaspiel im neuen Jahr gegen den SV Ochsenhausen mit 0:3 verloren.

Stark ersatzgeschwächt, sprachen die Vorzeichen schon nicht unbedingt für die TSVlerinnen.
Und doch starteten die Laupheimerinnen überraschend gut in die Partie und konnten
sich schnell eine Führung erarbeiten. Doch dann verlor das Team Stück für
Stück seinen Rhythmus, zunächst wurden im Angriff zunehmend mehr Fehler
produziert. Auch bei einfachen Bällen tat man sich schwer, diese in Punkte
zu verwandeln. Dies ließ die Ochsenhausenerinnen, die im Spiel zuvor eine
überraschende Niederlage hinnehmen mussten, wieder zu alter Stärke und
Konstanz finden, die logische Folge war der 0:1 Satzrückstand. Ab dem dritten
Durchgang geriet die Laupheimer Annahme zunehmend ins Wackeln, was einen
strukturierten Spielaufbau unterband. Insgesamt fehlte den TSVlerinnen
am Sonntag durchweg das Selbstvertrauen und die Leidenschaft, die sie in
der Hinrunde ausgezeichnet hatten, sodass man letzten Endes eine deutliche
0:3 Niederlage einstecken musste. Nun gilt es für das Team um Trainer
Walter Junginger dieses Spiel möglichst schnell abzuhaken und sich auf den
nächsten wichtigen Heimspieltag zu fokussieren, wenn es gegen Eningen und
Rottenburg 2 um wichtige Punkte geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.