Zweite Mannschaft sichert sich die Herbstmeisterschaft

Ein sehr erfreuliches Résumé kann die SG Ehingen-Laupheim zum Abschluss des letzten Vorrundenspieltages für ihre drei Badmintonmannschaften ziehen. Zwar gelang es der Ersten nicht, ihren Heimvorteil zu nutzen und ging mit zwei Niederlagen in die Weihnachtspause, jedoch sicherte sich die SG Ehingen-Laupheim II mit zwei weiteren Siegen, und damit ungeschlagen, den Titel des Herbstmeisters. Für die junge dritte Mannschaft sprang zum Hinrundenabschluss nochmals ein Sieg und ein Unentschieden heraus.

Sehr schwere Aufgaben hatte die SG Ehingen-Laupheim I mit Sindelfingen und Metzingen-Tübingen zu bewältigen. Bereits in der ersten Begegnung gegen den VfL Sindelfingen wurde rasch klar, dass für das ersatzgeschwächte Team um Jennifer Pohl, Alexandra Wörz, Tim Rieger, David Franz, Bastian Wrobel und Mario Kütt an diesem Tag nicht viel zu holen war. Mehr oder weniger deutlich gingen nahezu alle Spiele an die Gastmannschaft. Lediglich Tim Rieger konnte mit einem Sieg im ersten Herreneinzel den Ehrenpunkt zum 1:7 Endstand sichern.
Trotz Verstärkung der Mannschaft durch Timm Schrödter in der zweiten Begegnung lief es auch gegen die SG Metzingen-Tübingen III kaum besser. Auch hier konnten lediglich das Damendoppel sowie das erste Herreneinzel punkten, alle anderen Spiele gingen auf das Konto der Gäste. Nach dieser weiteren 2:6 Niederlage belegt die SG Ehingen-Laupheim I in der Verbandsliga Südwürttemberg zum Hinrundenende den 6. Tabellenplatz.

Eine sensationelle Hinrunde hat die SG Ehingen-Laupheim II als amtierender Aufsteiger in der Bezirksliga hingelegt. Auch am letzten Hinrundenspieltag strotze die bislang noch ungeschlagene Mannschaft um Amy Lin, Lea Köpp, Andreas Englert, Eric Pieper, Markus Schiedel und Achim Müller vor Selbstbewusstsein. Kompromisslos präsentierte man sich gegen die SG Ulm-Wiblingen und überrollte die Gäste nahezu. Abgesehen vom dritten Herreneinzel waren nahezu alle Spiele eine klare Angelegenheit für die Gastgeber zum 7:1 Sieg.
Auch dem vermeintlich stärkeren Gegner des Tages, dem SSV Ulm, ließ man kaum den Hauch einer Chance. Zwar mussten Englert/Schiedel in einem packenden ersten Herrendoppel in den 3. Satz, zwangen ihre Gegner aber mit einer sehr überzeugenden Leistung in die Knie. Auch das zweite Herrendoppel ging über drei Sätze, die aber zugunsten der Gegner verliefen. Lea Köpp ihrerseits kämpfte sich wiederum erfolgreich in drei Sätzen durch das Dameneinzel. In der Folge konnten die Gäste kaum noch zur Gegenwehr ansetzen, lediglich das 3. Herreneinzel ging nochmals auf das Konto der Ulmer zum 6:2 Endstand. Mit weiteren 4 Tabellenpunkten belegt die SG Ehingen-Laupheim II ungeschlagen die Spitze der Bezirksliga „Alb-Donau“ und darf sich über den mehr als souverän erworbenen Titel des Herbstmeisters freuen.

Auch die in dieser Saison neu formierte dritte Mannschaft um Kristina Köpp, Christine Westner, Matthias Kleis, Johannes Kernen, Martin Köpp und Daniel Götz hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser zusammengerauft. Belohnt wurde dies mit einem souveränen Auftritt gegen die SG Ulm/Wiblingen II. Mit Ausnahme des Mixed, welches Westner/Kernen nur knapp nach drei Sätzen hergeben mussten, sicherte sich das Team alle weiteren Spiele zu einem sehr verdienten 7:1.
Auch hier war die zweite Begegnung des Tages gegen die SSV Ulm II, die stark aufgestellt hatten, als die schwierigere Aufgabe einzustufen, aber die SG’ler wussten sich zu wehren. Zwar gingen beide Herrendoppel zum Auftakt an die Gäste, mit klaren Siegen im Damendoppel und im Dameneinzel schloss man aber wieder auf. Ein toll erkämpfter Sieg von Matthias Kleis im ersten Herreneinzel verschaffte kurzfristig die Führung, in der Folge musste Johannes Kernen aber nach drei Sätzen das zweite Herreneinzel abgegeben. Ebenfalls über drei Sätze ging Daniel Götz im dritten Herreneinzel, das er in einem harten und sehr engen Match zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Im entscheidenden Mixed konnten Christine Westner und Martin Köpp jedoch ihren Gegnern nicht Paroli bieten, dennoch konnte man mit dem Unentschieden sehr zufrieden sein. Zum Ende der Hinrunde platziert sich die SG Ehingen-Laupheim III in der Kreisliga HDH/Alb-Donau auf einem 5. Tabellenrang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.