Schmerzhafte Niederlage in Wiblingen für die erste Herrenmannschaft

Bezirksliga-Die Laupheimer Basketballer verlieren in einem engen und hart umkämpften Spiel am Ende 64-66 gegen Wiblingen I.
Man startete wieder denkbar schlecht in die Partie, da die Wiblinger im ersten Viertel viele Dreier versenken konnten. Dahingegen ging bei den Laupheimern nicht viel durch den Ring.
Im zweiten Viertel änderte sich daran nicht viel, man hatte Probleme die offenen Würfe, die man sich erspielen konnte zu treffen und kam so mit einem Ergebnis von 24:31 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte klappte die Ganzfeldpresse auf einmal sehr gut. Man konnte die Wiblinger unter Druck setzen und so zu vielen Fehlern zwingen, die dann genutzt werden konnten.
Der Ball lief vorne sehr gut, wieder konnte man sich viele freie Würfe herumspielen, jedoch viel zu selten verwerten. Trotzdem konnte man durch die harte Verteidigung, die man spielte, kurz vor Ende eine 4 Punkte Führung herausholen. Ab diesem Zeitpunkt schnappte die Presse nicht mehr zu, die Wiblinger konnten ihre freien Würfe verwerten und kamen 7 Sekunden vor Schluss 64-66 in Führung.
Die Laupheimer hatten den letzten Angriff, konnten den Dreier zum Sieg, in einem dramatischen, hart umkämpften, aber immer fairen Spiel nicht verwandeln und verloren so auch ihr drittes Spiel.
Mut macht, dass man im Grunde gut gespielt hatte, jedoch die sonst so sicheren Würfe nicht verwandeln konnte und am Ende das Quäntchen Glück nicht hatte.

Beste Werfer: Michael Stoll (17 Punkte), Jasmin Secerbegovic (16), Benjamin Wedekind (12), Steffen Maier (5), Dominik Depperschmidt (4), Reggie Hasic (4), Christian Pyrzcak (3), Marko Kekic (2), Marko Gojkovic (1)

http://www.basketball-bund.net/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=1545229&liga_id=19157&defaultview=1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.