Laupheims “Erste”, “Zweite“ und “Dritte” erfolgreich – Damen und Jugend vorne mit dabei

Bericht vom 09.03.2020

Das erste Spiel nach der Fasnet bestritt Laupheims Erste am vergangenen Wochenende zu Hause gegen den TSV Laubach. Auch wenn der Gast derzeit Tabellenletzter ist, hatten die Laupheimer zu kämpfen. Die Partie wurde letztendlich mit 9:4 gewonnen. Die Punkte für den wichtigen Heimsieg besorgten für den TSV – Ralf Oelmaier / Thomas Nichter (1) und Thomas Henrich / Reiner Keller (1), Sven Reiser (2), Thomas Henrich (1), Ralf Oelmaier (2), Reiner Keller (1) und Thomas Nichter (1).

Die zweite Mannschaft spielte gegen den SV Steinhausen-Rottum. Im Kampf um Platz 2 in der Bezirksklasse trennte man sich in einer spannenden Tischtennisbegegnung mit 8:8. Für den TSV konnten die Doppel Albert Rukaj / Rico Massmann (1), Alexander Eisele / Wolfgang Jöchle und Edgar Ruppel / Wladimir Klein punkten. In den Einzelpartien legten Albert Rukaj (1), Wolfgang Jöchle (2), Edgar Ruppel (1), Rico Massmann (1) punktemäßig nach. Damit belegt die 2. Mannschaft einen sehr guten 3. Tabellenplatz.

Die „Dritte“ gewann ihr Heimspiel gegen den Hürbler SV III mit 9:4 Punkten. Der Grundstein für den verdienten Sieg wurde in den  Doppelbegegnungen von Josef Gretz / Mike Starke  und Viktor Zinn /  Frank Seiler, sowie Franz Steiger / Bend Mölter gelegt. In den Einzeln konnte Josef Gretz (2), Viktor Zinn (1), Franz Steiger (1) Bernd Mölter (1) und Mike Starke die Punkte einfahren. In der Woche zuvor wurde das Spiel in Hürbel unglücklich mit 9:7 verloren. Die Sieger der einzelnen Partien für Laupheim waren: Josef Gretz / Salvatore Treccosti (1) und Josef Gretz (2), Mike Starke (1), Albrecht Weida (2) und Salvatore Treccosti (1). In der Tabelle liegt man damit derzeit auf Platz 6.

Die Damen mussten bei ihrem Auswärtsspiel nach Meckenbeuren. Gegen den Tabellenvierten siegte der TSV Laupheim mit 8:2. Punkten konnten im Doppel Sylvia Porter / Gudrun Wentsch (1) und die  Einzelsiege wurden von Sylvia Porter (2), Gudrun Wentsch (2),  Stefanie Mayer (2) und Ingrid Fink (1) erzielt. Damit belegt man weiterhin den 2. Tabellenplatz.

Die U18 kämpfte in Blitzenreute um den rettenden Klassenerhalt. Dabei ist der SV Blitzenreute in der Landesklasse der stärkste Konkurrent. Die Laupheimer Jungs gewannen diesen Vergleich mit 6:2 Punkten. Für den TSV holten Rico Massmann / Hendrik Schmid (1), Rico Massmann (2),  Hendrik Schmid (1), Jan Ohlmann (1) und Rafael Konradi (1)  die Punkte.

Die U 14 konnte im Spitzenspiel gegen den ebenfalls ohne Punktverlust platzierten TG Biberach mit 7:3 die  Oberhand behalten.   In diesem Heimspiel punkteten einmal mehr Lennard Heidt / Alex Haar und  Edward Pister / Leon Werner . In den Einzelbegegnungen siegten Lennard Heidt (2), Alex Haar (1) und Edward Pister (2).

Die TSV Mädels sind erst wieder Mitte März gegen den SV Steinhausen-Rottum im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.