Volleyball: Aktive Mannschaften gewinnen zu Hause

Ein erfolgreiches Heimspielwochenende liegt hinter den aktiven Mannschaften der TSV Volleyballer. Die Damen 1 und die Herren blieben ungeschlagen und nahmen die volle Punkteausbeute mit. Und auch die zweite Damenmannschaft punktete in beiden Spielen.

Die Bezirksligadamen spielten am Sonntag gegen den SV Eglofs und den SSV Ulm 2. In beiden Spielen trat das Team um Trainer Jan Fleiner sehr dominant auf und machten schnell deutlich, dass sie als aktueller Tabellenführer ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollten. Im ersten Spiel gegen Eglofs waren druckvolle Aufschläge der Schlüssel zum Spiel: So unterbanden die TSVlerinnen einen strukturierten Spielaufbau auf gegnerischer Seite und konnten durch konzentrierte Abwehrarbeit ihrerseits schnell eine komfortable Führung herausspielen, die sie am Ende verdient in einen 3:0 Sieg ummünzten. Auch im zweiten Spiel des Tages nahmen die TSVlerinnen diesen Schwung mit und zeigten in allen Elementen eine überzeugende Leistung gegen das Tabellenschlusslicht Ulm. Auch wenn die Laupheimerinnen im letzten Satz ein wenig nachließen und die Ulmerinnen so ins Spiel kamen, schafften es die TSVlerinnen letztendlich doch, einen kühlen Kopf zu bewahren und auch dieses Spiel verdient mit 3:0 zu gewinnen. Damit haben sie eine gute Ausgangslage, wenn es in zwei Wochenende zum direkten Verfolger Friedrichshafen geht.

Bereits am Freitagabend spielten die Laupheimer Herren in der A-Klasse gegen den TSV Ertingen. Gegen die unkonventionell spielenden Gegner taten sich die Laupheimer schwer, zu ihrem Spiel zu finden und gerieten so mit 0:1 in Rückstand. Erst im zweiten Durchgang berappelte sich das Team und bauten ihrerseits ein struktuiertes Angriffsspiel auf. Angeführt von Mannschaftskapitän Robin Tissen zeigten die Laupheimer, was sie können und rangen die Ertinger in den Sätzen zwei bis vier nieder, sodass sie am Ende einen 3:1 Sieg auf ihr Konto verbuchten. Am Sonntag stand den TSVlern dann die MTG Wangen gegenüber. Dieses Spiel lief deutlich besser für die Laupheimer. Gegen die technisch und spielerisch unterlegenen Gegnern lieferten die TSVler auf allen Positionen eine gute Leistung ab und dominierten die Partie vom ersten Punkt an. So sicherten sie sich auch hier weitere drei Punkte und rutschten so auf den zweiten Platz der A-Klasse vor.

Auch die zweite Damenmannschaft war am Sonntag erfolgreich, erspielte sich gegen die VSG Bellenberg/Vöhringen ihren zweiten Saisonsieg und punkteten auch im zweiten Spiel gegen den VfB Ulm. Gegen die Bellenberg starteten die TSVlerinnen mit viel Motivation und zeigten viel Einsatz in der Defensive. Dies war der Grundstein für einen strukturierten Spielaufbau, der die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal ins Wackeln brachte. Mit zunehmender Spieldauer wurde auch der Aufschlag der Laupheimerinnen immer druckvoller und sorgte für weitere Punkte. Am Ende war es eine rundum erfolgreiche Teamleistung, die für den klaren 3:0 Sieg sorgte. Mit demselben Schwung begannen die TSVlerinnen auch das Spiel gegen den VfB Ulm 2 und überraschten ihre Gegnerinnen mit einem 25:19 Satzgewinn. Dies gab ihnen das nötige Selbstvertrauen, um weiter engagiert und mutig aufzutreten. Auch nach dem Satzausgleich durch Ulm ließen sie sich nicht entmutigen und erkämpften sich erneut die Satzführung. Am Ende konnte Ulm dann doch noch ausgleichen und entschied auch den Tiebreak für sich. Unter dem Strich aber absolvierten die TSVlerinnen einen erfolgreichen Spieltag und konnten zeigen, zu welchen Leistungen sie fähig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.