Jugendvolleyballerinnen fahren erste Siege zum Saisonstart ein

Die Laupheimer Jugendvolleyballerinnen starteten am Wochenende überwiegend siegreich in die neue Saison.

Die U14 Mädchen um Trainerin Olga Hoffmann spielten zuhause gegen den SV Ochsenhausen 2, den VC Baustetten und den VfB Ulm. Gegen die traditionell technisch und spielerisch starken Ochsenhausenerinnen hielten die Laupheimer Mädels gut mit und kämpften um jeden Ball. Zwar hatten die SVOlerinnen in den entscheidenden Momenten den längeren Atem, doch die TSVlerinnen gaben nicht auf zeigten spannende Ballwechsel mit sehenswerten Aktionen. Am Ende reichte es zwar nicht zum Satzgewinn, doch die Laupheimer Mädchen nahmen den Schwung mit in die nächsten Spiele. Gegen Ulm und Baustetten schien ein sicherer 2:0 Sieg nie in Gefahr. Die TSVlerinnen hatten stets die Kontrolle über das Spielgeschehen und zeigten aus einer sicheren Defensive heraus clevere Angriffszüge, die letztendlich mit zwei 2:0 Siegen und dem zwischenzeitlichen dritten Tabellenplatz belohnt wurden.  

Durchwachsen lief es hingegen bei den U20 Mädchen. Das Team um die Trainerinnen Alina Hoffmann und Corinna Bertsch spielte in dieser Saison zum ersten Mal mit einem Läufersystem – dementsprechend brauchten die TSVlerinnen im ersten Spiel gegen Unterkirchberg den ersten Satz, um etwas Stabilität in ihr Spiel zu bringen und gerieten zunächst mit 0:1 in Rückstand. Doch davon ließ man sich nicht beirren und spielte in den Folgesätzen in allen Elementen konzentrierter und sicherer, sodass es am Ende zu einem 2:1 Sieg reichte. Im zweiten Spiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Ulm ging es gleich spannend zur Sache. In einem hart umkämpften ersten Durchgang mit ständig wechselnder Führung behielten die Laupheimerinnen am Ende die Nerven und gewannen mit 26:24. Doch die Ulmerinnen vermochten es, sich nochmals zu steigern und zeigten, dass sie nicht umsonst an der Tabellenspitze stehen. Der verstärkte Druck in Aufschlag und Angriff ließ die Laupheimer Defensive ein ums andere Mal stark wackeln und sorgte für den nötigen Vorsprung der Ulmerinnen, die sich am Ende verdient mit 2:1 durchsetzten. Damit stehen die Laupheimer U20 Mädchen nach diesem Spieltag auf dem zweiten Platz der Bezirksstaffel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.