U20 männlich qualifiziert sich für die Endrunde im Jugendpokal

Die U20 Jungs der Laupheimer Volleyballer haben sich am Samstag mit drei Siegen aus drei Spielen souverän für die Endrunde im Württembergischen Jugendpokal qualifiziert. In den Spielen gegen Ravensburg, Rottweil und Botnang gewannen die TSVler jeweils klar mit 2:0. Ausschlaggebend dafür war zum einen, dass der Großteil der Spieler auch bei den Herren zusammen auf dem Feld steht und zum anderen das fehlerarme Spiel der Laupheimer, was die anderen Teams teils ordentlich forderte. Damit sind die TSVler für die Endrunde der besten sechs Teams qualifiziert, die Ende Mai in Geißelhardt ausgespielt wird. Bis dahin gilt es, weiter fleißig zu trainieren, um diese gute Leistung auch in der Endrunde wiederholen zu können.

Nicht so erfolgreich verlief der Spieltag im Jugendpokal für die zweite Mannschaft der U18 Mädchen. Sie trafen in der Vorrunde auf den TB Neuffen und den TSV Mutlangen. In beiden Partien konnten die Laupheimerinnen nicht ganz an die zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Da die Gegnerinnen in dieser Runde ein bisschen stärker waren, nutzten sie die Unsicherheiten der TSVlerinnen und besiegten sie jeweils mit 2:0. So belegten die Laupheimerinnen an diesem Tag den fünften Platz und sind damit leider aus dem Jugendpokal ausgeschieden. Trotzdem können sie zufrieden auf die Saison zurückblicken, in der viele Spielerinnen des Teams zum ersten Mal überhaupt auf dem Großfeld spielten und sich alles in allem wacker schlugen im Vergleich zum Anfang der Spielzeit eine positive Enwicklung durchlaufen haben.

Die U17 Midi Mädels lieferten im Rennen um die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften einen tollen Spieltag ab. In den Spielen gegen den TSV Bad Saulgau und den SV Eglofs spielten sie ihre Stärken im Aufschlag und Angriff voll aus und kontrollierten das Spiel. Der Lohn hierfür waren zwei 2:0 Siege. Gegen den SV Horgenzell stand am Ende nach einem knappen und sehenswerten Spiel ein Unentschieden zu Buche. Damit sind die TSVlerinnen für die Bezirksendrunde qualifiziert.

Die U13 Mädchen bestritten am Sonntag in Ochsenhausen den letzten Spieltag ihrer Saison. In vier Spielen konnten sie zwar nur einmal gewinnen, dennoch können die Mädels zufrieden mit der gezeigten Leistung sein. Im Laufe der Spielzeit haben alle Spielerinnen viele Erfahrungen gesammelt und eine enorme Entwicklung durchlaufen. Daran lässt sich im Training anknüpfen, sodass sie in der nächsten Saison einen weiteren Schritt nach vorne machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.