Erfolgreiches Jugendwochenende

Die Nachwuchsvolleyballer konnten am Wochenende einige Siege bejubeln.
Die erste Mannschaft der U18 Mädchen bestritt am Sonntag in der Leistungsstaffel gleich vier Spiele. Zum Auftakt lieferte sich das Team um Trainer Robin Tissen direkt ein spannendes Match gegen die TG Biberach, dass am Ende hauchdünn mit 1:2 verloren ging. Auch gegen das Tübinger Modell zeigten die TSVlerinnen hohen Einsatz und kämpften um jeden Ball. Leider wurde diese Leistung bei der 1:2 Niederlage am Ende mit nur einem Punkt belohnt. Auch in den Begegnungen gegen den VfB Friedrichshafen und Holzgerlingen ließen die TSVlerinnen nicht locker, kämpften hinten um jeden Ball, verwandelten ihre cleveren und variablen Angriffe zu zahlreichen Punkten und gewannen beide Spiele. Nach diesem langen und kräftezehrenden Turnier stehen die TSVlerinnen nun auf dem vierten Platz und haben gezeigt, dass sie zu den Top-Teams der Runde gehören.
Die zweite Mannschaft der U18 Mädchen zeigte sich am Wochenende von seiner besten Seite. In den Spielen gegen Baustetten und Langenau zeigten sie, dass sie sich im Laufe der bisherigen Saison schon viel gelernt hatten und erspielten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen 2:1 Sieg gegen Baustetten und einen klaren 2:0 Sieg gegen Langenau. Damit stehen sie vor den Bezirksmeisterschaften auf dem zweiten Platz ihrer Gruppe.
Die U20 Jungs konnten am Samstag in voller Besetzung ihren zweiten Saisonsieg erringen. Im Spiel gegen den TSB Ravensburg benötigte das TSV-Team noch den ersten Satz, um ins Spiel zu finden. Doch dann hatten die Laupheimer ihren Rhythmus gefunden und ein Rädchen griff ins andere. Durch gewohnt starke Aufschläge und ein variables Angriffsspiel erarbeiteten sie sich schnell einen Vorsprung, den sie am Ende zu einem 2:0 Sieg ummünzten.
Die U14 Mädchen absolvierten am Sonntag ihren letzten Spieltag der Saison. In vier Spielen verloren die TSVlerinnen um Trainerin Olga Hoffmann nur ein einziges Spiel und erkämpften sich ein Unentschieden gegen die TG Bad Waldsee und sogar zwei Siege gegen Teams aus Friedrichshafen. Das Team, das sich in dieser Spielzeit oft älteren und erfahreneren Gegnerinnen geschlagen geben musste, hat seit dem Beginn der Runde große Fortschritte machen und wird im Frühjahr auch noch in der U13 Runde angreifen.
Auch die jüngsten Volleyballerinnen der Abteilung spielten am Samstag gegen eine Mannschaft aus Ochsenhausen und zwei Ulmer Teams. Die jungen TSVlerinnen schlugen sich wacker und gingen mit viel Motivation in die Spiele. Am Ende standen ein Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden zu Buche, was momentan den vierten Tabellenplatz bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.