Weitere Niederlagen für die SG

Auch am zweiten Rückrundenspieltag kamen die drei Badmintonmannschaften der SG Ehingen-Laupheim nicht auf Touren. Zwar ersatzgeschwächt, aber dennoch nicht chancenlos, gelang es keiner der Mannschaften, ihre Möglichkeiten zum Punktgewinn zu nutzen. Trotz Heimvorteil konnte am Ende keine der Mannschaften einen Tabellenpunkt einfahren.

Eine schwierige, wenn auch nicht unlösbare Aufgabe hatte die SG Ehingen-Laupheim I um Alexandra Wörz, Margret Rieger, Tim Rieger, Johannes Neudert, Axel Mock und David Franz zu lösen, die als ersten Gegner des Tages den VfL Sindelfingen I empfingen. Dass es nicht rund laufen wollte, signalisierten direkt zum Auftakt die beiden Niederlagen des 1. Herrendoppels als auch des Damendoppels. Neudert/Mock sicherten sich mit einem hauchdünnen Sieg den Anschlusszähler im 2. Herrendoppel. Durch einen toll erkämpften 3-Satz-Sieg im Dameneinzel brachte Alexandra Wörz das Team wieder auf Augenhöhe, im Anschluss konnte Tim Rieger das erste Herreneinzel in drei Sätzen für sich entscheiden zum hoffnungsvollen 3:2 Zwischenstand. Im zweiten und dritten Herreneinzel, welche jeweils von Johannes Neudert und David Franz bestritten wurden, konnten in guten Spielen leider keine Punkte mehr für die Mannschaft ergattert werden. Die letzte Chance auf einen Tabellenpunkt hatten Margret Rieger und Axel Mock im gemischten Doppel, welche sie ebenfalls nicht verwerten konnten und somit ein enttäuschendes Endergebnis von 3:5 zu Buche stand.
In der zweiten Begegnung empfing die Erste den TSV Laiz, deren Spielstärke ähnlich der des vorangegangenen Gegners einzuschätzen war. Verstärkt durch Timm Schrödter durfte die Mannschaft auf Punkte hoffen. Aber auch hier ging das erste Herrendoppel an die Gäste, das Damendoppel musste die SG verletzungsbedingt abtreten. Mit dem 2. Herrendoppel sicherten Rieger/Neudert den ersten Zähler. Nach einer Niederlage von Wörz im Dameneinzel musste sich auch Timm Schrödter nach drei harten Sätzen beugen. Tim Rieger erarbeitete nach einem 3-Satz-Krimi den Anschlusszähler, eine Niederlage im 3. Herreneinzel machte die Hoffnung auf Tabellenpunkte zunichte, woran auch der Sieg von Wörz/Neudert im Mixed nichts mehr ändern konnte. Nach dieser erneuten 3:5-Niederlage belegt die SG Ehingen-Laupheim I in der Verbandsliga „Südwürttemberg“ aktuell den 6. Tabellenplatz.

Auch für die SG Ehingen-Laupheim II um Lea und Kristina Köpp, David Franz, Andreas Englert, Eric Pieper und Matthias Englert lief es nicht besser im Abstiegskampf. Zwar durften sie sich zwei Tabellenpunkte aus der ersten Begegnung gegen den VfL Sindelfingen II gutschreiben, da der Gegner kampflos abtreten musste, jedoch gelang es der Mannschaft nicht, dem Druck des zweiten Gegners, dem Tabellenführer PSV Reutlingen standzuhalten. Beide Herrendoppel gingen klar an die Gäste, auch das Damendoppel musste das Team in drei engen Sätzen abtreten. Nach Siegen durch Kristina Köpp im Dameneinzel und Andreas Englert im 2. Herreneinzel keimte nochmals Hoffnung auf, jedoch entwickelten sich die weiteren Partien mehr oder weniger deutlich zugunsten der Gegner zum letztlichen 2:6 Endstand. Aktuell bedeutet dies den 8. Tabellenplatz in der Landesliga „Zollern/Alb-Donau“.

Eine Fortsetzung des unglücklichen Spieltags fand sich bei der SG Ehingen-Laupheim III um Manuela Müller, Sibille Alt, Matthias Kleis, Daniel Götz, Martin Köpp und Sven Steinbach gegen den SSV Ulm II. Nach einer engen 3-Satz-Niederlage im 1. Herrendoppel musste sich das Damendoppel ebenfalls geschlagen geben, das 2. Herrendoppel ging kampflos an die SG. Mit einem Sieg durch Kleis im 1. Herreneinzel holte die Mannschaft wieder auf. Im Anschluss war das Glück aber nicht mehr auf Seiten der SG`ler, alle weiteren Begegnungen gingen auf das Konto der Gäste zum 2:6 Endstand.
Als zweiten Gegner des Tages empfing man den SG Ulm/Wiblingen II. Zum Auftakt musste die Mannschaft alle drei Doppel nach engen Matches an die Gäste abtreten, in der Folge konnten sich nur Daniel Götz im 2. Herreneinzel und Alt/Steinbach im Mixed durchsetzen, alle weiteren Spiele gingen mehr oder wenig knapp auf das Konto der Gegner zum erneuten 2:6 Endstand. In der Kreisliga „HDH/Alb-Donau“ belegt das Team aktuell den 7. Tabellenplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.