Durchwachsene Leistungen am 3. Spieltag

Durchwachsene Leistungen mussten die drei Badmintonmannschaften der SG Ehingen-Laupheim am dritten Verbandsspieltag der laufenden Saison verbuchen. Daheim in der Laupheimer Rottumsporthalle sprang für die SG Ehingen-Laupheim I neben einer Niederlage nur ein Unentschieden heraus, während sich die Zweite neben einer weiteren Niederlagen über den ersten Saisonsieg freuen durfte. Für die SG Ehingen-Laupheim III standen an diesem Spieltag zwei Niederlagen zu Buche.

Die Erste um Jennifer Pohl, Alexandra Wörz, Tim Schrödter, Tim Rieger, Johannes Neudert, David Franz und Sven Steinbach empfing in der ersten Begegnung des Tages die SG Metzingen-Tübingen III. Ersatzgeschwächt und noch ohne Timm Schrödter war klar, dass sich ein Sieg als eine sehr schwierige Aufgabe gestalten würde. Dieser Eindruck festigte sich nach Niederlagen in allen drei Doppeln. Nachdem das Team mit Siegen im Dameneinzel und im zweiten Herreneinzel wieder Punkte gutmachen konnte, wurde jegliche Hoffnung nach Niederlagen im ersten und dritten Herreneinzel zunichte gemacht, ein deutlicher Sieg im Mixed diente letztlich nur noch der Ergebniskorrektur zum 3:5 Endstand.
Besser ins Spiel fand die Mannschaft in der zweiten Begegnung des Tages gegen den VfL Herrenberg. Zwar gingen beide Herrendoppel an die Gäste, die SG konnte jedoch direkt mit einem Sieg im Damendoppel nachziehen, mit Siegen durch Timm Schrödter und Tim Rieger im ersten und zweiten Herreneinzel gar davonziehen. Nach einer hauchdünnen 3-Satz-Niederlage von Alexandra Wörz im Dameneinzel schlossen die Herrenberger wieder an, ein Spielverlust von David Franz im dritten Herreneinzel ließ die Gäste wieder an der SG vorbeiziehen. Das abschließende Mixed entschied nun über Unentschieden oder Niederlage. Diese Aufgabe lösten Pohl/Neudert mit Bravour und sicherten sich souverän den so wichtigen 4. Zähler. Damit verlässt die SG Ehingen-Laupheim I in der Verbandsliga „Südwürttemberg“ das Tabellenende und rückt auf den 6. Tabellenplatz vor.

Schwere Aufgaben warteten auch auf die SG Ehingen-Laupheim II um Margret Rieger, Lea Köpp, Kristina Köpp, Andreas Englert, Markus Schiedel, Eric Pieper und Matthias Englert, die bislang in der Landesliga Zollern/Alb-Donau noch keinen Tabellenpunkt erzielen konnten. Ebenso wie bei der Ersten stand als erster Gegner die SG Metzingen-Tübingen IV auf dem Plan. Auch hier gingen zum Auftakt alle Doppel an die Gäste. Nach einer knappen Niederlage im Dameneinzel konnte Andreas Englert im Anschluss das erste Herreneinzel zugunsten der Gastgeber entscheiden, Matthias Englert zog mit einem weiteren Sieg im dritten Herreneinzel nach. In der Folge jedoch gingen das zweite Herreneinzel als auch das Mixed wiederum auf das Konto der Gäste zum abschließend 2:6 Endstand.
Besser machen wollte es die Zweite im Folgespiel gegen den VfL Herrenberg II, diesen Vorsatz setzte die Mannschaft mit Bravour um. Nach einem Sieg im zweiten Herrendoppel gingen zwar Damen- und erstes Herrendoppel an die Herrenberger, allerdings setzten sich Kristina Köpp, Andreas Englert, Markus Schiedel und Matthias Englert in ihren jeweiligen Einzeln durch und sicherten vorzeitig den Sieg. Das abschließende Mixed erkämpften sich hauchdünn im dritten Satz die Herrenberger zum 5:3 Endstand. Für die SG Ehingen-Laupheim II bedeutet dieser Sieg einen Sprung vom Tabellenende auf den 7. Tabellenplatz der Landesliga „Zollern/Alb-Donau“.

Die SG Ehingen-Laupheim III um Christine Westner, Manuela Müller, Achim Müller, Martin Köpp, Johannes Kernen und Daniel Götz trafen in der ersten Begegnung auf den SC Unterweiler. Wie bereits für die beiden anderen Mannschaften gingen auch hier direkt die drei Doppel verloren, ebenso das erste und zweite Herreneinzel, das Dameneinzel und das dritte Herreneinzel durften sich die SG`ler gutschreiben. Eine Niederlage im Mixed besiegelte die Niederlage zum 2:6.
Ein ähnlicher Spielverlauf zeichnete sich in der zweiten Partie gegen den Schützenverein Balzheim ab. Auch hier musste die Mannschaft die drei Auftaktdoppel als auch das ersten Herreneinzel sowie das Dameneinzel abgeben, was die Niederlage bereits spruchreif machte. Auch die Siege von Köpp und Kernen mit ihren Einzeln konnte dies nicht mehr abwenden. Am Ende ging erneut das Mixed auf das Gäste-Konto zu einer weiteren 2:6 Niederlage. In der Tabelle der Kreisliga „HDH/ Alb-Donau“ bedeutet dies aktuell den 5. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.