Wenig erfolgreicher zweiter Spieltag

Einen bitteren Beigeschmack hatte der zweite Spieltag für die drei Badmintonmannschaften der SG Ehingen-Laupheim, die allesamt auswärts anzutreten hatten. Für die Erste und die Zweite standen am Ende jeweils zwei Niederlagen zu Buche, die SG Ehingen-Laupheim III musste nach einem Sieg ein unglückliches Unentschieden in Kauf nehmen.

Für die Erste um Jennifer Pohl, Margret Rieger, Tim Rieger, Johannes Neudert, Axel Mock und Sebastian Schmidt standen mit dem TSV Laiz und dem VfL Sindelfingen zwei harte Prüfsteine auf dem Programm. Zum ersten Spiel des Tages reiste das Team beim TSV Laiz an, wo zwingend ein Sieg her sollte. Dass dies schwieriger werden würde als erwartet, zeigte sich direkt nach den Auftaktdoppeln. Das Damendoppel und das erste Herrendoppel gingen direkt auf das Konto der Gastgeber, mit dem zweiten Herrendoppel schaffte die Mannschaft den Anschlusspunkt. Auch in den Anschlusseinzeln lief es nicht wie erwartet. Das Dameneinzel, sowie erstes und zweites Herreneinzel gingen nach harten Auseinandersetzungen an die Laizer. Mit einem Sieg im dritten Herreneinzel durch Sebastian Schmidt als auch dem Sieg im Mixed durch Pohl/Mock konnte die Niederlage zum 3:5 aber nicht mehr abgewendet werden.
Für der zweite Begegnung des Tages mussten die SG`ler beim VfL Sindelfingen anreisen, die schon immer eine harte Prüfung darstellten. Ähnlich wie zuvor gingen Damendoppel und erstes Herrendoppel an die Gegner, zweites Herrendoppel verdienten sich die SG`ler. Mit hauchdünnen Niederlagen durch Margret Rieger im Dameneinzel und von Tim Rieger im ersten Herreneinzel vergrößerten die Sindelfinger ihren Vorsprung. Nach Siegen von Neudert und Schmidt in ihren Einzeln keimte nochmals die Hoffnung auf, mit einem Sieg im Mixed das Unentschieden zu erreichen, aber auch dieses durften die Sindelfinger nach drei Sätzen ihrem Konto gutschreiben zu einer weiteren Niederlage für die SG Ehingen-Laupheim I, was die Mannschaft in der Tabelle Verbandsliga „Südwürttemberg“ von der Tabellenspitze auf einen Mittelplatz zurückwirft.

Die SG Ehingen-Laupheim 2 musste in der ersten Begegnung beim PSV Reutlingen antreten. Von Anfang an fand das Team um Lea und Kristina Köpp, David Franz, Andreas Englert, Markus Schiedel, Eric Pieper und Matthias Englert nicht ins Spiel und mussten alle Begegnungen mehr oder weniger knapp den Gastgebern überlassen.
Mit dieser 0:8-Niederlage im Gepäck musste es die Mannschaft im zweiten Spiel des Tages mit dem VfL Sindelfingen II aufnehmen, denen man mehr Paroli bieten wollte. Mit Auftaktsiegen im ersten Herrendoppel und im Damendoppel keimte wieder Hoffnung, das zweite Herrendoppel musste man den Sindelfingern überlassen. In einem hart umkämpften 3-Satz-Match sicherte David Franz im ersten Herreneinzel den Anschlusszähler. In der Folge konnte die SG Ehingen-Laupheim II den Sindelfingern aber nichts mehr entgegenhalten und mussten alle weiteren Spiele abgeben. Nach dieser weiteren 3:5-Niederlage rutscht die Mannschaft in der Tabelle der Landesliga „Zollern/Alb-Donau“ auf den 8. Platz ab.

Entgegen den beiden anderen Mannschaften lief es erfreulich für die SG Ehingen-Laupheim 3 um Reinhilde Nünke, Nadine Wieland, Achim Müller, Sven Steinbach, Johannes Kernen und Martin Köpp, die zunächst bei der SG Ulm/Wiblingen II anzutreten hatte. Nach einer Niederlage des ersten Herrendoppels, ging die Mannschaft durch Siege im zweiten Herrendoppel und im Damendoppel in Führung. Niederlagen im ersten und zweiten Herreneinzel brachten den Gastgeber nochmals die Führung, in der Folge jedoch machten Siege im Dameneinzel, im dritten Herreneinzel sowie im Mixed den 5:3-Sieg perfekt.
Nahezu identisch war der Spielverlauf in der zweiten Begegnung des Tages gegen den SSV Ulm II. Bereits auf der Erfolgsspur war einzig im abschließend Mixed das Glück nicht mehr auf Seiten der SG`ler, welches man im dritten Satz verletzungsbedingt den Gästen überlassen musste. Mit einem Unentschieden und insgesamt 3 Tabellenpunkten arbeitet sich die Mannschaft in der Kreisliga „HDH/ Alb-Danau“ vor auf den dritten Tabellenplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.