Alle TSV Jugendmannschaften waren am zurückliegenden Wochenende erfolgreich am Start.

Die U17 Midi Mädchen der Laupheimer Volleyballer gewannen am Wochenende
ohne Satzverlust den Bezirksmeistertitel und qualifizierten sich für
damit für Württembergischen Titelkämpfe. Die zweiten Mannschaft kam auf
Platz sechs. Auch die U15 Midi Mädchen und die U17 Midi Jungs sicherten
sich mit je einem zweiten Platz ebenfalls noch ein Ticket zu den Württembergischen
Meisterschaften.
In Bad Waldsee untermauerte die erste Mannschaft U17 Midi gleich von Anfang
an ihre Favoritenrolle. In allen vier Spielen gegen den SSV Ulm, die TSB
Ravensburg, die TG Bad Waldsee und die andere Laupheimer Mannschaft ließen
die TSVlerinnen nie mehr als 13 Gegenpunkte zu. Durch große Konzentration
und eine konsequente Spielweise dominierten die Laupheimerinnen das Feld
seit dem ersten Spieltag und sicherten sich so am Ende ohne Satzverlust
den Bezirksmeistertitel, was sie zur Teilnahme bei den Württembergischen
Meisterschaften Ende Mai berechtigt. Die zweite Mannschaft konnte an diesem
Wochenende ihre Erfolgsserie nicht fortsetzen. Konnte man an den ersten
beiden Spieltagen noch zahlreiche Siege bejubeln, zog die Mannschaft jetzt
öfters den Kürzeren. Doch insgesamt kann auch die “Zweite” stolz auf das
Erreichte sein, denn sie gehört zu den Top sechs Teams des Bezirks.
Ein wahres Herzschlagfinale ereignete sich am Samstag bei den U17 Midi
Jungs. Für ein Ticket zu den Württembergischen Meisterschaften mussten
sie das Spiel gegen Ehingen mit 2:0 gewinnen und gleichzeitig durfte Ehingen
keinen Punkt gegen die starken Ravensburger holen. Zunächst trat Laupheim
aber gegen Ravensburg an. Gegen die deutlich überlegenen Gegner fanden
die Laupheimer kein wirkungsvolles Mittel, nutzten die Partie aber, um
sich auf die entscheidende Partie gegen Ehingen einzuspielen. Denn dann
ging es um alles. Die TSVler gaben alles und kämpften mit großem Einsatz
um jeden Ball. Nach einem spannenden ersten Satz, der mit 25:22 an die
TSVler ging, lief es im zweiten Durchgang. Dank einem sehr guten Abwehrverhalten konnten
die Laupheimer großen Druck im Angriff aufbauen und ließen kaum mehr Punkte
für die Ehinger zu. Dank einer großartigen Mannschaftsleistung zeigten
die Laupheimer ihre bislang beste Leistung und erspielten sich so verdientermaßen
das Ticket zu den “Württembergischen”.
Auch die U15 Midi Mädchen buchten am Wochenende das Ticket zu den “Württembergischen”.
Bis zu diesem Spieltag hatten sie noch keine Niederlage einstecken müssen.
Diese Serie schien zunächst auch zu halten. In den Begegnungen mit Eglofs,
Friedrichshafen und Hauerz gaben sich die Mädels keine Blöße und erspielten
sich deutliche 2:0 Siege. In der Partie gegen Ochsenhausen wartete
dann ein deutlich stärkerer Gegner auf die Laupheimerinnen. Die Laupheimer
Abwehr hatte jetzt deutlich mehr zu tun und so fand das Team nicht in
seinen Rhythmus. So reichte es an diesem Tag “nur” für den zweiten Platz.
Trotzdem überwog am Ende die Freude über die Qualifikation zu den Württembergischen
Titelkämpfen.
Die U13 Mädchen qualifizierten sich am Samstag für die Bezirksendrunde.
Nachdem sie in der Vorrunde gegen Blaustein verloren und gegen Friedrichshafen 3
gewonnen hatten, trafen sie im Halbfinale auf den großen Favoriten aus
Ochsenhausen. Hier kamen die jungen TSVlerinnen trotz größter Anstrengung
nur zu wenigen Punkten und mussten im entscheidenden Spiel um den dritten
Platz gegen den VfB Friedrichshafen 2 antreten, denn nur der Sieger dieses
Spiels würde eine Runde weiterkommen. In beiden Sätzen lagen die Mannschaften
lange gleichauf, doch in den entscheidenden Momenten behielten die Laupheimerinnen
die Nerven und machten die wichtigen Punkte. Dadurch erreichten sie am
Ende durch einen hart erarbeiteten, hochverdienten den dritten Platz und
dürfen sich auf die Bezirksendrunde freuen.

Das Bild zeigt:
hinten von link nach rechts
Marina Micic, Sandra Bertsch, Marie Hänle, Corinna Bertsch
Vorne von links nach rechts
Melissa Hoffmann, Mona Mößlang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.