Bittere Niederlage gegen direkten Konkurrenten

Die Basketballer des TSV Laupheim konnten sich am Sonntag in Tettnang nicht durchsetzten und verloren 73:60 gegen die BG Bodensee. In einem Spiel, das sehr von den Distanzschüssen beider Mannschaften lebte, hatte die Heimmannschaft am Ende das glücklichere Händchen.
Zu Beginn der Partie waren die Gäste aus Laupheim wacher und konzentrierter und konnten sich durch zwei Dreier schnell 6:0 absetzen. Mitte des ersten Viertels konnte Bodensee jedoch ausgleichen und ging mit einer starken Quote außerhalb der Zone sogar in Führung.
Im zweiten Viertel konnte die Heimmannschaft ihre Quoten ähnlich hoch halten, spielten schnell nach vorne und waren vor allem im Rebound den viel kleineren Laupheimern deutlich überlegen. Hinzu kam, dass Center Marko Gojkovic Probleme mit den Fouls hatte und so viel Zeit auf der Bank verbringen musste.
Die TSVler ließen sich davon aber nicht unterkriegen, kämpften um jeden Ball und konnten trotz der körperlichen Unterlegenheit durch starke Aktionen am Brett, vor allem durch Michael Stoll und Dominik Depperschmidt die Bälle sichern.
Nichtsdestotrotz gingen die Gäste mit einem 46:37 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte kämpften sich die Laupheimer Schritt für Schritt heran, machten der Mannschaft vom Bodensee mit guter Defence das Leben sehr schwer und konnten vorne vor allem in Person von Michael Stoll (25 Punkte/4 Dreier) häufig zuschlagen. Zu Beginn des letzten Viertels war man so nur noch 53:49 im Rückstand.
Das Spiel war hier weiterhin sehr ausgeglichen, man schien die Schützen der Heimmannschaft im Griff zu haben und war drei Minuten vor den Ende nur noch zwei Punkte im Hintertreffen.
Nachdem die Bodenseer dann aber eine Minute vor dem Ende durch zwei schnelle Dreier mit neun Punkten in Führung waren, mussten die Laupheimer durch Dreipunktwürfe versuchen die Niederlage zu verhindern und waren so offen für die Fastbreaks der Mannschaft vom Bodensee und verloren am Ende nach großem Kampf, den man beiden Mannschaften anmerkte, mit 73:60.
Am Sonntag geht es dann auswärts gegen Elchingen.

Beste Werfer: Michael Stoll (25 Punkte), Jasmin Secerbegovic (16), Dominik Depperschmidt (10), Benjamin Wedekind (4), Steffen Maier (3), Marko Gojkovic (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.