Starker Auftritt der ersten Mannschaft

Mit sehr gemischten Gefühlen beendeten die drei Badmintonmannschaften der SG Ehingen-Laupheim den 6. Verbandsspieltag der Saison, welchen sie alle auswärts zu absolvieren hatten. Mit einem sehr guten Auftritt sicherte sich die SG Ehingen-Laupheim I in der Verbandsliga ein Unentscheiden und einen Sieg, während die Zweite mit einem Sieg und einem sehr enttäuschenden Unentscheiden den ersten Tabellenzähler in der laufenden Saison abgeben mussten und der ersehnte makellose Aufstieg in die Landesliga einen kleinen Kratzer bekam. Einen schwarzen Tag erlebte die SG Ehingen-Laupheim III, die mit zwei Niederlangen nach Hause zurückkehren musste.

Eine schwierige, wenn auch nicht unlösbare Aufgabe bekamen die SG Ehingen-Laupheim I um Jennifer Pohl, Alexandra Wörz, Tim Rieger, Johannes Neudert, Axel Mock, Sebastian Schmidt und David Franz beim TSV Altshausen II zu lösen, der in der Tabelle direkt vor der SG platziert war, was das Team motivierte. Direkt zum Auftakt konnten auch beide Herrendoppel die Punkte einstreichen, das Damendoppel allerdings ging auf das Konto der Gastgeber. Ein souveräner Sieg durch Tim Rieger im ersten Herreneinzel brachte wieder ein Polster. In einem engen Match bewies Axel Mock das bessere Stehvermögen und sicherte im dritten Satz auch das 2. Herreneinzel und somit den wichtigen vierten Zähler für die SG. Im Anschluss musste die Mannschaft das 3. Herreneinzel als auch das Mixed den Gegnern überlassen zum 4:4 Unentschieden.
Zur zweiten Begegnung des Tages reiste die SG beim Heidenheimer SB an, mit dem Ziel, hier Punkte zu machen. So sicherte sich die Mannschaft direkt zum Auftakt beide Herrendoppel als auch das Damendoppel. Im Anschluss drehte das Team nochmals auf, und sicherte mit weiteren Siegen im 1. und 2. Herreneinzel als auch im Mixed den Sieg. Lediglich das 3. Herreneinzel als auch das Dameneinzel gingen auf das auf das Konto der Heidenheimer. Mit diesem 6:2-Erfolg konnte die Mannschaft einen Tabellenplatz im mittleren Bereich der Verbandsliga „Südwürttemberg“ betonieren.

Etwas durchwachsener verlief der Spieltag für die SG Ehingen-Laupheim II um Lea Köpp, Margret Rieger, Andreas Englert, Eric Pieper, Markus Schiedel und Achim Müller. Wenig Bedenken hatte man gegen den ersten Gegner, dem SF Dellmensingen, das Schlusslicht der aktuellen Tabelle der Bezirksliga „Alb-Donau“. Hier wurden die hoch favorisierten SG`ler ihren Ansprüchen gerecht und sicherten sich sehr überzeugend alle Spiele bis auf das 3. Herreneinzel zum 1:7 Endstand.
Schwieriger gestaltete sich der Spielverlauf der zweiten Begegnung gegen die SF Dornstadt II, die mit einer erstarkten Aufstellung antraten. Direkt zum Auftakt mussten Englert/Schiedel überraschend ihr 1. Herrendoppel im dritten Satz abgeben, was für Verunsicherung sorgte. Auch das 2. Herrendoppel ging an die Gastgeber. Den Anschlusspunkt sicherten Rieger/Köpp mit dem Damendoppel, mit einem Sieg durch Lea Köpp im Dameneinzel konnte die Mannschaft wieder aufschließen. Hervorragende Leistungen konnten Andreas Englert und Markus Schiedel in ihren Einzeln abrufen. Nach jeweils verlorenem ersten Satz, liefen beide SG`ler nochmals zu Hochform auf und sicherten zu diesem Zeitpunkt bereits das Unentschieden. Mit einer Niederlage im 3. Herreneinzel durch Achim Müller schafften die Dornstädter wieder den Anschluss. Das abschließende Mixed musste für die endgültige Entscheidung sorgen, umso tragischer war der Spielverlauf. Verletzungsbedingt mussten Rieger/Pieper letztlich das Match den Gastgebern überlassen.
Mit diesem sehr enttäuschenden 4:4 Unentschieden gibt die SG Ehingen-Laupheim II ihren ersten Tabellenpunkt in der Bezirksliga ab, behalten aber dennoch die Tabellenführung.

Einen schwarzen Tag erlebte die SG Ehingen-Laupheim III, die bei den beiden Spitzenreitern der Kreisliga „HDH/Alb-Donau“ anreisen mussten. Erster Gegner war der Spitzenreiter ASV Bellenberg II. So gingen beide Auftaktdoppel der Herren auf das Konto der Gastgeber. Das Damendoppel brachte den Anschlusszähler. Tolle Leistungen riefen Kristina Köpp und Matthias Englert ab, die ihre Einzel jeweils im dritten Satz zugunsten der SG entscheiden konnten. In der Folge konnten die SG`ler jedoch nicht mehr gegenhalten, alle weiteren Spiele entschieden sich zugunsten der Gastgeber. Die SG Ehingen-Laupheim III musste sich mit einer 3:5 Niederlage im Gepäck auf den Weg nach Heidenheim machen.
Auch dort sollte es nicht besser laufen. Von Beginn an waren die SG`ler in nahezu allen Spielen chancenlos und mussten bis auf das Damendoppel und das Dameneinzel nahezu alle Spiele deutlich den Gastgebern überlassen zur 2:6 Niederlage. Damit belegt die SG Ehingen-Laupheim aktuell den 6. Tabellenplatz in der Kreisliga „HDH/Alb-Donau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.