1. Spieltag der U20

Sieg im ersten Spiel:

Zu ihren ersten Spielen reiste die U20-Mannschaft mit zehn Leuten in Bad Wurzach an. Der erste Gegner des Tages war MTG Wangen. Laupheim startete gut in die Partie. Nach einem dominanten ersten Viertel führte die U20 mit 14:4. Im zweiten Viertel fehlte es dann aber deutlich an Konzentration, man ließ einfache Punkte zu und ließ die eigenen Chancen ungenutzt. Zwar konnte man die Führung fast unverändert bei neun Punkten halten, dennoch gewann Wangen das Viertel mit 8:7, Punktestand zur Pause 21:12. Auch der Rest der Partie war – auf beiden Seiten – durchzogen von einer Chancenverarbeitung, die sehr zu wünschen übrig ließ. Der TSV gewann die Partie schließlich mit souveräner, aber etwas zu knapper Führung und einem eher bescheidenen Score von 34:22.
Punkte: Benjamin Szabo (13), Onur Baran (5), Edgar Jung (5), Benjamin Rotärmel (4), Carsten Schlüter (3), Mehmet Simsek (2), Oliver Jung (2), Niko Tanios, Marcel Baur, Can Bolat

Niederlage gegen Heimmannschaft:

Anschließend ging es dann gegen die Heimmannschaft des DJK Bad Wurzach. Das Spiel startete ausgeglichen, beide Mannschaften fanden nur schwer in die Partie, sodass das erste Viertel knapp und ohne viele Punkte 9:8 für Bad Wurzach ausging. Im zweiten Viertel wachten die Mannschaften auf, die Punkte fielen nach und nach. Noch immer war das Spiel intensiv und vor allem sehr knapp, Laupheim ging schließlich mit einer Führung von 25:24 in die Pause. Die zweite Hälfte begann denkbar schlecht. Die Konzentration und Laufbereitschaft der Laupheimer ließ deutlich nach, was von Bad Wurzach gnadenlos ausgenutzt wurde. Immer wieder schafften sie es, einfache Punkte durch Fastbreaks zu erzielen und zogen mit neun Punkten davon. Aber nicht nur ihre Defense machte den Laupheimern Probleme, auch im Angriff fehlten Glück und Konzentration, sodass viele gute Chancen nicht wahrgenommen wurden. Im Schlussviertel übernahmen die Gegner schließlich vollends die Kontrolle und bauten ihre Führung weiter aus. Laupheim gelang es nicht mehr sich von dem plötzlichen Rückstand zu erholen und so gewann Bad Wurzach mit 58:36 mit einer deutlichen Führung nach der erst so knappen ersten Hälfte.
Punkte: Mehmet Simsek (13), Benjamin Szabo (9), Benjamin Rotärmel (6), Carsten Schlüter (4), Niko Tanios (2), Edgar Jung (2), Oliver Jung, Marcel Baur, Can Bolat, Onur Baran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.