Insgesamt erfolgreicher 2. Spieltag

Auch der zweite Verbandsspieltag der drei Badmintonmannschaften der SG Ehingen-Laupheim durfte unter der Rubrik „erfolgreich“ abgespeichert werden. Zuhause in der Rottumhalle sicherte sich die erste Mannschaft in der Verbandsliga Südwürttemberg zwei wichtige Siege, die SG Ehingen-Laupheim 2 durfte sich ebenfalls über zwei Siege freuen und die junge dritte Mannschaft erkämpfte sich ein Unentschieden.
Für die Erste um Jennifer Pohl, Alexandra Will, Alexandra Wörz, Timm Schrödter, Tim Rieger, Johannes Neudert und Axel Mock mussten nach der Auftaktniederlage in die Saison zwingend Tabellenpunkte her. Als ersten Gegner begrüßte das Team zuhause in der Rottumhalle den Heidenheimer SB. Mit hart erkämpften Siegen in beiden Herrendoppeln als auch im Damendoppel legten die Gastgeber direkt ihre Marschroute fest. Die überraschenden Niederlagen von Timm Schrödter im 1. Herreneinzel als auch von Alexandra Will im Dameneinzel ließen die Gegner wieder herankommen. Souverän präsentierte sich Tim Rieger im 2. Herreneinzel, der den wichtigen vierten Zähler sicherte, während Axel Mock das 3. Herreneinzel knapp abgeben musste. Letztlich lag es an Pohl/Neudert, die Entscheidung mit dem Mixed herbeizuführen, was sie mit Bravour meisterten. Motiviert durch diesen 5:3-Sieg erwartete man den vermeintlich härteren Gegner des Tages, den TSV Altshausen II. Auch hier präsentierten sich die beiden Herrendoppel der SG souverän, jedoch ging das Damendoppel von Pohl/Wörz nach drei Sätzen an die Gäste. Timm Schrödter gab im 1. Herreneinzel alles, musste sich aber ebenfalls in drei hauchdünnen Sätzen geschlagen geben. Erneut trumpfte Tim Rieger im 2. Herreneinzel auf und verschaffte dem Team wieder einen Vorsprung. Das Dameneinzel ging deutlich auf das Konto der Altshausener. Mit einem klaren Sieg von Johannes Neudert im 3. Herreneinzel war der Sieg für die SG erneut greifbar, die Last lag wiederum auf dem Mixed. In hervorragender Spiellaune präsentierten sich Pohl/Mock, die ihren Kontrahenten letztlich keine Chance ließen und mit ihrem Sieg einen weiteren 5:3-Endstand herbeiführten.
Die SG Ehingen-Laupheim 2 erwartete in der Bezirksliga den SF Dornstadt 2. Die Gäste waren für Amy Lin, Lea Köpp, Andreas Englert, Markus Schiedel, Achim Müller und Nils Nünke schwer einschätzbar. Mit einem sehr überzeugenden Auftaktsieg im 1. Herrendoppel stellten Englert/Schiedel die Weichen, auch wenn das zweite Herrendoppel knapp an die Gäste ging. Eine klare Angelegenheit war das Damendoppel zugunsten von Lin/Köpp, ebenso wie das Dameneinzel von Lea Köpp. Andreas Englert und Achim Müller mussten ihre Herreneinzel abermals den Gegnern überlassen, während sich Markus Schiedel mit einer sehr überzeugenden Leistung das zweite Herreneinzel sicherte. Wieder einmal sollte das Mixed das Zünglein an der Waage sein. Diese Aufgabe lösten Lin/Nünke souverän zu einem 5:3-Endstand. Das zweite Spiel das Tages gegen die SF Dellmensingen ging kampflos an die SG'ler.
Ersatzgeschwächt ging die SG Ehingen-Laupheim 3 um Kristina Köpp, Mary-Jane Köpp, Johannes Kernen, Matthias Pysik, Martin Köpp und Manfred Pecher an den Start. Nach anfänglicher Mühe gegen den SB Heidenheim 2 mit Niederlagen in allen drei Doppeln wurde rasch deutlich, dass es für die Mannschaft schwer werden würde. Am Ende konnte sich lediglich Kristina Köpp gegen ihre Gegnerin behaupten und die Partie ging 1:7 verloren. Verstärkt durch Lea Köpp, Markus Schiedel und Achim Müller in der zweiten Begegnung des Tages gegen den ASV Bellenberg 2 wurden die Karten nochmals neu gemischt. Aber auch hier mussten sich Müller/Köpp als auch Kernen/Pysik den Gegnern beugen. Mit klaren Siegen durch das Damendoppel von Lea und Kristina Köpp als auch das erste Herreneinzel von Markus Schiedel schloss die SG wieder auf. Souverän präsentierte sich Kristina Köpp im Dameneinzel, während sich Johannes Kernen und Matthias Pysik beugen mussten. Auch hier musste das Mixed über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Lea Köpp und Markus Schiedel ließen nichts anbrennen, ließen den Gegnern nicht den Hauch einer Chance und sicherten das wichtige 4:4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.