Saisonstart in die Verbandsrunde 2016/2017

Nach einem Karenzjahr mit nur 2 Badminton-Mannschaften im Rennen, war es der SG Ehingen-Laupheim nun wieder möglich, mit insgesamt 3 Mannschaften in die neue Saison 2016/2017 zu starten. Mit Spannung erwartete man das Abschneiden der Teams am ersten Spieltag. Die Erste begab sich in der Verbandsliga zwar auf bekanntes Territorium, musste sich aber auswärts unglücklich geschlagen geben. Für die SG Ehingen-Laupheim II als Aufsteiger in die Bezirksliga dagegen war es nicht abzuschätzen, inwieweit man der Spielstärke der Gegner entgegenhalten konnte. Umso erfreulicher war der klare Sieg der zweiten Mannschaft. Völliges Neuland betrat die SG Ehingen-Laupheim III in der Kreisliga, die sich völlig neu formiert hatte. Auch hier war ein Unentschieden zum Auftakt in die Runde durchaus als sehr positiv zu bewerten.

Zur Auftaktbegegnung der SG Ehingen-Laupheim I musste die Mannschaft auswärts gegen die SG Neuravensburg-Primisweiler antreten. Für Jennifer Pohl, Alexandra Wörz, Tim Rieger, Johannes Neudert, Sebastian Schmid und David Franz eine schwierige Aufgabe, da die Hallenverhältnisse für die Gastgeber und Aufsteiger in die Verbandsliga Südwürttemberg einen klaren Heimvorteil bedeuteten. Zwar ging das Damendoppel als auch das zweite Herrendoppel klar an die SG Ehingen-Laupheim, jedoch mussten sich Rieger/Neudert im ersten Herrendoppel knapp geschlagen geben. Mit einem hart erarbeiteten Sieg im ersten Herreneinzel durch Tim Rieger konnte die Mannschaft nochmals davonziehen, in der Folge allerdings verstanden die Gastgeber, ihren Hallenvorteil zu nutzen, und alle weiteren Spiele gingen auf das Konto der SG Neuravensburg. Letztlich blieb der SG Ehingen-Laupheim I nur eine 3:5-Niederlage zum Saisonstart.

Überraschend souverän präsentierte sich die zweite Mannschaft um Lea Köpp, Margret Rieger, Andreas Englert, Eric Pieper, Markus Schiedel und Achim Müller, die sich als Aufsteiger erstmalig in der Bezirksliga Alb-Donau bewähren mussten. Gastgeber war der TSV Seissen. Zum Auftakt mussten Englert/Schiedel das erste Herrendoppel den Seissener überlassen, in einem hart umkämpften Match sicherten sich aber Pieper/Müller den Anschlusszähler. Mit einem klaren Sieg im Damendoppel als auch im Dameneinzel durch Lea Köpp zogen die Gäste frühzeitig davon. Ebenfalls überzeugen konnte Andras Englert mit einem souveränen Sieg im ersten Herreneinzel. Eric Pieper zog mit dem zweiten Herreneinzel nach. Das dritte Herreneinzel von Achim Müller ging wiederum auf das Konto der Gastgeber. Der abschließende Sieg von Rieger/Schiedel im Mixed komplettierte den sehr überzeugenden 6:2-Sieg.

Mit Kristina Köpp, Christine Westner, Matthias Kleis, Daniel Götz, Martin Köpp und Johannes Kernen hatte sich eine komplett neue Mannschaft formiert, die als SG Ehingen-Laupheim III erstmalig in der Kreisliga HDH/Alb-Donau an den Start ging. Gastgeber war der SC Unterweiler. Während das Damendoppel kampflos an die SG ging, mussten Kleis/Kernen das erste Herrendoppel den Gastgebern überlassen. Götz/M. Köpp wiederum erkämpften sich verdient einen engen Sieg im zweiten Herrendoppel. Mit einer knappen 3-Satz-Niederlage von Matthias Kleis im ersten Herreneinzel kamen die Unterweiler wieder heran. Mit hauchdünnen Niederlagen von Daniel Götz und Martin Köpp in ihren Einzeln zogen die Gastgeber erneut davon, Kristina Köpp sicherte den Anschlusszähler mit dem Dameneinzel. Am Ende stellte das Mixed das Zünglein an der Waage dar. In einem packenden und engen Match sicherten sich Christine Westner und Johannes Kernen im dritten Satz den so wichtigen Sieg zum 4:4 Unentschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.