Durchwachsener Start in die neue Tischtennis-Saison

Laupheimer Spieler starten mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage

 

Licht und Schatten gab es am letzten Samstag zum Saisonstart der Laupheimer Tischtennisspieler. Während die dritte und vierte Mannschaft ihre Spiele jeweils klar gewinnen konnten, musste die Erste eine äußerst knappe Niederlage akzeptieren.

Für die Bezirksligaspieler der Laupheimer ersten Mannschaft fing es im Auswärtsspiel gegen Laubach I mit zwei Siegen in den Eingangsdoppeln noch relativ gut an und auch „Ersatzmann“ Thomas Nichter konnte seine drei Spiele (2 Einzel und ein Doppel) relativ sicher gewinnen.

Darüber hinaus gab es aber nur noch Einzelsiege von Sven-Timo Reiser, Ralf Oelmaier und Robert Lukic, woraufhin das Schlussdoppel entscheiden musste. Und das verlor man denkbar knapp mit 11:9 im fünften und entscheidenden Satz.

Besser lief es für die dritte Herrenmannschaft auswärts gegen Hürbel II. Stand es nach den Eingangsdoppeln und dem ersten Einzelspiel noch unentschieden 2:2, konnten Alfred Proschka und Frank Seiler (beide mit jeweils zwei Einzelsiegen), sowie Christoph Klein, Viktor Zinn und Edgar Ruppel schließlich einen umkämpften 9:4 Gesamtsieg mit nach Hause nehmen (sechs Spiele gingen in den Entscheidungssatz!).

Die vierte Herrenmannschaft, die ebenfalls in der Kreisklasse B am Start ist, hatte wenig Mühe, um im Auswärtsspiel gegen Laubach III mit 9:3 die Oberhand zu behalten. Albert Rukaj und Bernd Mölter (je zwei Einzelsiege), Albrecht Weida, Maximilian Gaida und Mike Starke sicherten den klaren Sieg nach relativ kurzer Zeit. Man wartet nun mit Spannung auf das Laupheimer „Bruderduell“ Herren III gegen Herrn IV in Kürze, bei dem der Ausgang völlig offen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.