Erfolgreiche Hinrunde

Auch am letzten Vorrundenspieltag bleiben die beiden Badmintonmannschaften der SG Ehingen-Laupheim ihrem Kurs treu. Unterstützt vom Heimvorteil durfte die SG Ehingen-Laupheim mit einem überraschenden Sieg gegen den Tabellenzweiten und einer Niederlage gegen den Spitzenreiter das Ziel Klassenerhalt in der Verbandsliga Südwürttemberg weiterhin sehr realistisch sehen.

Im ersten Spiel des Tages setzte sich die SG Ehingen-Laupheim gegen die SG Metzingen-Tübingen III, die aktuell den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga Südwürttemberg innehat, mit 5:3 durch. Dabei zeigte das Team um Alexandra Will, Alexandra Wörz, Margret Rieger, Timm Schrödter, Tim Rieger, Sebastian Schmidt, David Franz und Matthias Berg zum Auftakt schwächen und das erste Herrendoppel, als auch das Damendoppel ging an die Gäste, im weiteren Verlauf sicherten sich aber Schrödter/Schmidt mit dem zweiten Herrendoppel den Anschlusszähler. Souverän präsentierten sich die Gastgeber dann in den Einzeldisziplinen. Sowohl das Dameneinzel von Will, als auch die drei Herreneinzel von Schrödter, Rieger und Franz gewann die SG. Trotz dem verlorenem Mixed zum Abschluss des Spiels, stand der 5:3-Sieg für die SG.

Weitaus schwerer wurde es gegen den hoch favorisierten Tabellenführer VfB FriedrichshafenII. Obwohl das Endergebnis mit 2:6 recht deutlich erscheint, hielt Ehingen-Laupheim gut gegen Friedrichshafen mit und musste am Ende fünf der sechs verlorenen Spiele erst im dritten Satz abgeben. Ebenfalls in drei Sätzen setzte sich Tim Rieger mit dem zweiten Herreneinzel als auch Rieger/Berg mit dem zweiten Herrendoppel durch. Die SG Ehingen-Laupheim beendet damit als Siebter der Verbandsliga Südwürttemberg die Vorrunde.

Absolut positiv und souverän war der Spielverlauf zu Hause für die SG Ehingen-Laupheim II. Mit einem unangefochtenen 8:0-Sieg gegen den SC Unterweiler setzte sich die Mannschaft um Amy Lin, Lea Köpp, Andreas Englert, Eric Pieper, Markus Schiedel, Matthias Englert und Achim Müller gegen den Gegner durch. Auch in der zweiten Begegnung gegen den ASV Bellenberg II ließen die Gastgeber nichts anbrennen und gewannen 7:1. Damit beliegt die SG II ohne Punktverlust die Tabellenspitze der Kreisliga HDH/Alb-Donau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.