Volleyball: Damen 1 verteidigen Tabellenspitze

Für die Laupheimer Volleyballer gab es an diesem Wochenende gleich zweimal die volle Punkteausbeute von je drei Punkten für die Damen 1 und die Herren. Die Damen 2 gingen leider leer aus.

Die erste Damenmannschaft, die momentan auf dem ersten Rang der Bezirksliga steht, ging am Samstag gegen den TSB Ravensburg als klarer Favorit ins Spiel. Doch die Laupheimer hatten gegen den starken Block der Gegnerinnen zunächst einige Schwierigkeiten, das eigene Spiel aufzubauen, schaffte es aber am Ende, knapp mit 25:23 den Sack zuzumachen. Besser lief es im zweiten Durchgang, wo die TSVlerinnen mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen die Kontrolle über das Geschehen übernahm, schnell eine komfortable herausspielten und diese in die 2:0 Satzführung ummünzten. Zwar wehrten sich die Ravensburgerinnen im dritten Satz wieder stärker, doch die Laupheimer Damen auch in engeren Situationen, in denen sie mehrere Anläufe benötigten, um die eigenen Angriffe durchzubringen, die Nerven und legten mit einer stabilen Abwehr den Grundstein für den verdienten 3:0 Sieg. Dadurch stehen sie weiter knapp vor Friedrichshafen an der Tabellenspitze.

Die Herren spielten in der A-Klasse gegen das Tabellenschlusslicht, den SSV Wilhelmsdorf. Obwohl die TSVler mit dem Ziel, den deutlichen Sieg aus der Hinrunde zu wiederholen, und als klarer Favorit in die Partie gingen, fand das Team zu Beginn nur schwer ins Spiel. Mit zu vielen Unsicherheiten und eigenen Fehler im Spielaufbau machten sich die Laupheimer selbst das Leben schwer. Dementsprechend gewannen sie den ersten Satz nur knapp mit 25:23. Dies schien ein Weckruf gewesen zu sein, denn von nun an spielten die TSVler wie ausgewechselt. Alle Spieler konnten Einsatzzeit sammeln und belohnten das Vertrauen mit einer souveränen Leistung. Vor allem das intensive Annahmetraining der letzten Wochen legte den Grundstein für die beiden folgenden klaren Satzgewinne (25:14, 25:12). Damit sicherten sich die Laupheimer im Rennen um die Tabellenspitze drei wichtige Punkte und stehen mit einem Spiel Rückstand auf dem dritten Rang der A-Klasse hinter Ulm und Göggingen.

Die Damen 2 spielten am Sonntag gegen den neuen Tabellenführer der A-Klasse, den TSV Langenau. Obwohl die Laupheimerinnen vor zwei Wochen ihren ersten Sieg der Saison eingefahren hatte, gelang es ihnen nicht, diesen Schwung erneut aufs Feld zu bringen. Obwohl sei völlig befreit aufspielen konnten, traten sie im Vergleich zu ihren Gegnerinnen deutlich ängstlicher auf. Phasenweise blitzte das Potenzial des jungen Teams auf, doch immer wieder ließen sich die Laupheimer Mädels durch einfache Fehler aus dem Konzept bringen, was letztlich den verdienten 3:0 Sieg für Langenau bedeutete. Daran gilt es zu arbeiten, bis in zwei Wochen die Mannschaften aus Bellenberg und Ulm in Laupheim gastieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.