TSA-Tanzpaare erfolgreich / Haugs in B-Klasse aufgestiegen

Am vergangenen Wochenende, 27./28. April 2019 fand zum 15. Mal das Seniorentanzwochenende in Königsbrunn statt. Bei insgesamt 43 ausgerichteten Turnieren in den Kategorien “Standard und Latein“ starteten über 300 Tanzpaare aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Tschechien. Dieses Traditionsturnier ist zudem eines von den 6 Turnieren, die zum diesjährigen Bayernpokal zählen. In den Clubräumen des TanzSportClubs dancepoint e.V, wo in einer herrlichen Tanz-Atmosphäre in zwei Sälen gleichzeitig getanzt wurde, waren auch die TSA-Paare Maria/Werner Haug, Edeltraud/Erich Striedacher und Marjorie Fanzot/Ingo Berg mit dabei. Am Samstag gingen Haugs in der Alters- und Leistungsklasse Senioren III C Standard mit insgesamt 10 Paaren an den Start, zogen in die Finalrunde ein und ertanzten sich einen tollen 4. Platz.
Am Sonntag, dem zweiten Turniertag, hieß es dann für Haugs und Striedachers in der Seniorenklasse III C sowie für Marjorie Fanzot/Ingo Berg, die in der Seniorenklasse II D antraten, ihr tänzerisches Können auf die Tanzfläche zu bringen. Haugs und Striedachers mussten sich einem starken Starterfeld von 12 Paaren stellen. Es wurde eine Vorrunde getanzt, in der sich 6 Paare für die Endrunde qualifizierten, darunter auch Haugs, die hier einen ausgezeichneten 5. Platz erreichten. Striedachers verpassten mit einem guten 7. Platz nur knapp die Finalrunde.
Marjorie Fanzot und Ingo Berg zeigten bei ihrem erst 4. Turnier eine prima Leistung und schafften unter 6 Paaren mit einem super 3. Platz den Sprung aufs Siegerpodest.

Maria und Werner Haug konnten sich an diesem Turnierwochenende die noch fehlenden Punkte zum Aufstieg in die nächsthöhere Klasse erfolgreich ertanzen und machten damit den Aufstieg in die B-Klasse perfekt – die für den Aufstieg geforderten 7 Aufstiegsplatzierungen (7 x 1.-5. Platz) haben sie mit 23 Aufstiegsplatzierungen problemlos erreicht. In der neuen B-Klasse kommt zu den bisherigen Tänzen Langsamer Walzer, Tango, Slowfox und Quickstep noch der Wiener Walzer als 5. Tanz hinzu, sodass sie künftig alle 5 Tänze, die bis in die höchsten Klassen zu tanzen sind, auf dem Tanzparkett präsentieren dürfen.

Für alle Laupheimer Paare war es wieder ein beeindruckendes Tanzwochenende, in dem neben den Tanzwettbewerben auch das menschliche Miteinander nicht zu kurz kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.