Erfolgreicher Start ins neue Jahr für die TSV-Volleyballer

Zwei Siege aus drei Spielen – die Bilanz des ersten Spieltages im neuen Jahr für die aktiven Laupheimer Volleyballer kann sich sehen lassen.
Die erste Damenmannschaft spielte am Sonntag gegen den TSV Blaustein. Das Hinspiel hatten die Laupheimerinnen überraschend mit 3:0 gewonnen, doch das dieser Sieg ohne weiteres wiederholbar wäre, war im Voraus klar. Die Laupheimerinnen starteten eher verhalten in die Partie und verloren in der Folge den ersten Satz mit 25:16. Erst in Durchgang zwei schienen sie in der Partie angekommen zu sein. Jetzt funktionierte auch der Aufschlag und bereitete den Blausteinerinnen erhebliche Probleme in der Annahme. Das wussten die Laupheimer Mädels zu nutzen und glichen trotz kleiner Unsicherheiten am Ende zum 1:1 aus. Doch mehr sollte an diesem Tag nicht zu holen sein. Zwar spielten sie meist auf Augenhöhe mit, doch in den entscheidenden Ballwechseln schlichen sich immer wieder kleine Ungenauigkeiten ein, sodass die Laupheimerinnen trotz guter Leistung am Ende mit 1:3 verloren. Damit stehen sie auf dem achten Platz der Landesliga.
Besser lief es für die zweite Damenmannschaft. Auch sie spielte in Blaustein, allerdings gegen die zweite Mannschaft. Als alter und neuer Tabellenführer lieferten die Laupheimer eine souveräne Vorstellung gegen die deutlich jüngeren Blausteinerinnen ab. In allen Elementen agierten die Laupheimer Mädels konzentriert und nahezu fehlerfrei, sodass sie das Spiel nach Belieben kontrollierten. Den variablen Angriffen und druckvollen Aufschlägen hatten die Gegnerinnen nichts entgegenzusetzen. Mit 25:11, 25:7 und 25:3 fielen die Satzergebnisse mehr als deutlich für Laupheim aus. Damit verteidigen sie die Tabellenspitze der A-Klasse und stehen punktgleich mit nur einem Satz mehr vor den direkten Konkurrenten aus Biberach, auf die sie in zwei Wochen am Heimspieltag treffen.
Die Laupheimer Herren bestritten am Sonntag nahezu in voller Besetzung ihre erste Partie im neuen Jahr beim VC Baustetten. Insgesamt lieferten die TSVler ein sehr gutes Spiel ab und gewannen hochverdient mit 3:0. In allen Elementen waren sie den Baustettern überlegen. Egal ob in der Annahme, im Zuspiel oder im Angriff, die TSVler hatten zu jeder Zeit die Kontrolle über das Spielgeschehen und nahmen mit variablen Angriffen die Baustetter Abwehr geradezu auseinander. Besonders Zuspieler Hannes Junginger zeigte ein tolles Spiel, und setzte seine Angreifer ein ums andere Mal gut in Szene. Diese verwandelten die meisten Bälle in Punkte um. Einzig im dritten Satz agierten die Laupheimer nicht mehr ganz so konsequent, doch auch hier behielten die TSVler die Nerven und fuhren drei Punkte für die Tabelle ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.