Punkte für die aktiven Volleyballmannschaften

Alle drei aktiven Mannschaften haben am Wochenende wichtige Punkte aus ihren Spielen mitgenommen.
Die Herren spielten in der A-Klasse gegen den TSV Ertingen und konnten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 3:1 gewinnen. Nachdem das Team die letzten beiden Wochen nur sporadisch in voller Besetzung trainieren konnte, war dieser Sieg alles andere als selbstverständlich. An diesem Spieltag konnten die Laupheimer, die am letzten Heimspiel noch personell durch Krankheit und Verletzungen stark geschwächt waren, fast komplett antreten, sodass Trainerin Eva Schikorr aus dem Vollen schöpfen konnte. Die Laupheimer erwischten eine super Start in die Partie und gewannen den ersten Satz mit 17:25. Den zweiten verloren sie dann knapp mit 23:25, da nun auch die Ertinger mit viel Druck über die Außenpositionen ins Spiel kamen. In den Sätzen drei und vier hatten dann die Laupheimer Herren das Heft des Handels wieder fest in ihrer Hand und überzeugten durch eine niedrige Eigenfehlerquote. Auch die Elemente Block und Angriff sorgten für zahlreiche Punkte. So gewann die Mannschaft souverän und verdient mit 3:1 und verbuchte den ersten Sieg auf ihr Konto.
Die erste Damenmannschaft spielte am Samstag gegen Eningen. Die beiden Teams standen sich schon oft gegenüber und bis jetzt hatten die TSVlerinnen immer mit der Abwehrstärke der Eningerinnen zu kämpfen. Auch in dieser Begegnung taten sich die Laupheimerinnen alles andere als leicht. In allen Sätzen starteten sie zunächst verhalten, vermochten es aber durch gute Aufschläge wieder heranzukommen. Nachdem das Team bereits mit 0:1 in Rückstand lag, holte man im zweiten Satz schnell auf und erarbeitete sich zum Satzende eine gute Führung. Der Satzgewinn schien sicher, doch die Eningerinnen ließen sich nich so leicht abschütteln. Mit vereinten Kräften schafften die TSVlerinnen dann doch noch den Ausgleich. Der vierte Satz war eine klare Angelegenheit für die TSVlerinnen und der erste Punkt war gesichert. Doch wiederum glich Eningen zum 2:2 aus und der fünfte Satz musste entscheiden. Hier warfen die TSVlerinnen nochmals alles in die Waagschale und führten über 8:5, 9:6 und 11:8. Erneut stand die Eninger Defensive in der Schlussphase sehr kompakt und lieferte den Laupheimerinnen einen harten Kampf. Viele lange Ballwechsel sorgten für Spannung, doch leider zog Laupheim immer wieder den Kürzeren, sodass das Team am Ende knapp mit 15:13 verlor und damit auf dem siebten Platz der Landesliga steht.
Die zweite Damenmannschaft setzte ihre Siegesserie in der B-Klasse fort. Gegen die SG SC/TSG Giengen gewannen die jungen TSVlerinnen mit 3:0. Gute Aufschläge setzten die Gegnerinnen von Anfang an unter Druck, sodass die Laupheimer Abwehr leichtes Spiel hatte. In allen drei Sätzen spielten die TSVlerinnen stabil ihr Spiel durch und nutzten ihre Punktchancen effektiv. Zu keiner Zeit stand das deutliche 3:0 für Laupheim infrage. Wenngleich auch die Konzentration am Ende leicht nachließ, so behielt das Laupheimer Team in allen Belangen die Kontrolle über das Spiel. Damit setzen sich die Laupheimer Mädels auf dem zweiten Tabellenplatz fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.