Die Laupheimer Jugendmannschaften waren am Wochenende sehr erfolgreich und sicherten sich in der Altersklasse U17 Midi gleich drei Startplдtze bei den Bezirksmeisterschaften.

Die U17 Midi Mдdchen spielten zuhause um den Einzug zu den Bezirksmeisterschaften. Die erste Mannnschaft dominierte den Spieltag ohne ernsthaft in Bedrдngnis zu kommen. Sogar die bis dahin ungeschlagene Mannschaft aus Horgenzell wurde von den TSVlerinnen mit 25:3 und 25:5 fцrmlich ьberrollt. Einzig im Spiel gegen die zweite Laupheimer Mannschaft lieЯen sie die Zьgel etwas schleifen, was die “Zweite” nutzte, und selbst versuchte, die Kontrolle ьber das Spiel zu ьbernehmen. Doch am Ende setzte sich Laupheim 1 verdient mit 2:0 durch. Die zweite Mannschaft zeigte an diesem Spieltag insgesamt eine sehr gute Leistung und musste sich einzig der “Ersten” geschlagen geben. Gegen Horgenzell gelang ihnen ein Unentschieden und gegen Pfronstetten und Langenau gewannen sie, wie auch die erste Mannschaft sicher mit 2:0. Damit landeten sie auf dem dritten Platz, sodass Laupheim gleich mit zwei Mannschaften fьr die Bezirksmeisterschaften qualifiziert ist. Auch die U17 Midi Jungs schafften am Sonntag die Qualifikation fьr die Bezirksmeisterschaften. In den ersten beiden Spielen gegen Bad Wurzach und Pfronstetten, konnte die Mannschaft nach Belieben durchwechseln, ohne die Kontrolle ьber das Spiel zu verlieren. So leistete jeder Spieler seinen

Beitrag zu den beiden deutlichen 2:0 Siegen. Gegen das abwehrstarke Team aus Ehingen wurden die TSVler dann schon deutlich mehr gefordert. Doch auch in diesem Spiel behielten sie den Ьberblick und gewannen mit 2:0. Das letzte Spiel gegen den Dauerrivalen Ulm war mit Abstand das spannendste Spiel des Tages. Zwar gaben die TSVler keinen Ball kampflos verloren, doch in den entscheidenden Ballwechseln hatte Ulm die Nase vorn, sodass die Laupheimer am Ende nach einem sehenswerten Spiel verloren. Trotzdem ist das Team fьr die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Die U15 Mдdchen spielten am Samstag um die Plдtze sieben bis 12 im Bezirk. Nachdem es an den ersten beiden Spieltagen noch mehr Niederlagen als Siege fьr die Laupheimerinnen gab, gelang ihnen an diesem Tag gegen Bad Wurzach und Markdorf jeweils ein Unentschieden und im abschlieЯenden Spiel gegen Blaustein sogar ein 2:0 Sieg, was am Ende den neuten Platz bedeutete. Auf dieses Endergebnis und die Entwicklung, die jede einzelne Spielerin wдhrend der Saison durchlaufen hat, kann das Team stolz sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.