Basketballer weiterhin glücklos

Bezirksliga – Die Basketballer des TSV Laupheim stecken tief im Abstiegskampf fest und brauchten vier Spiele vor dem Ende der Saison am vergangenen Sonntag einen Sieg.

Die Gäste aus Metzingen jedoch hatten andere Pläne und versuchten von Anfang an ihre körperliche Überlegenheit und ihre guten Distanzschützen auszunutzen. 
Vor allem in der ersten Halbzeit konnten die TSVler jedoch gut dagegen halten. Mehr noch; sie führten die komplette erste Halbzeit dank einer guten Ballbewegung und einer guten Trefferquote jenseits der Dreierlinie. 
Allgemein hatte man das Gefühl die Mannschaft hat zum Ende einer harten Saison noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert, um den Abstieg noch einmal zu verhindern. 
Sogar die verletzten und kranken Spieler sprangen in die Presche. Allen voran Michael Stoll, der nach einer langwierigen Knöchelverletzung wieder auf dem Feld stand und starke 29 Punkte erzielen konnte. 
Jeder einzelne kämpfte bis zum Schluss, doch enge Entscheidungen und unglückliche Aktionen in den letzten zwei Minuten der Partie kosteten den erschöpften Laupheimern am Ende die Partie.

Bei den letzten drei Partien ist verlieren jetzt aber verboten, um den Nichtabstieg noch erreichen zu können.

Beste Werfer: Michael Stoll (29 Punkte), Jasmin Secerbegovic (16), Steffen Maier (13), Benjamin Wedekind (10), Dominik Depperschmidt (5), Marko Gojkovic (3), Edgar Jung (2), Carsten Schlüter, Niko Tanios

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.