Einzig die Herrenmannschaft der konnte am Wochenende Punkte für die Volleyballer des TSV Laupheim.

Die Herren spielten am Wochenende in der B-Klasse gegen die TG Bad Waldsee.
Auch im vierten Saisonspiel kontrollierten die TSVler die Partie fast ohne
Probleme. In allen drei Sätzen war der Sieg der Laupheimer zu keiner Zeit
gefährdet. Gewohnt stark im Aufschlag legte die Mannschaft den Grundstein
für den Erfolg. Dadurch kam auf gegnerischer Seite nicht der ganz große
Angriffsdruck zustande, wodurch die Laupheimer Defensive leichtes Spiel
hatte und ihrerseits einen stabilen, kontrollierten Spielaufbau ermöglichte.
Die Zuspieler konnten ihre Angreifer fast nach Belieben einsetzen, und
diese dankten es ihnen mit sehenswerten variablen Angriffen, die mit einer
guten Quote zum Erfolg führten und den Sieg mit 3:0 nachhause brachten.
Damit stehen die Laupheimer nach der Hinrunde ohne Satzverlust, ungeschlagen
an der Tabellenspitze der B-Klasse.
Die erste Damenmannschaft spielte am Sonntag ebenfalls in Bad Waldsee.
Die Laupheimer Volleyballerinnen waren als Underdog in das Match gegangen
und nutzen diese Rolle aus. Mit Mut im Angriff und Druck im Aufschlag
stellten sie die Kurstädterinnen immer wieder vor schwierige Aufgaben.
Nach einem knapp verlorenen ersten Satz, schaffte man es im zweiten Durchgang
leider nicht, an die eben gezeigten Leistungen anzuknüpfen und verlor klar.
Doch die TSVlerinnen gaben sich nicht so leicht geschlagen. Im dritten Satz
schalteten sie wieder einen Gang nach oben und auf einmal griff ein Element
ins andere. Während vorher immer wieder leichte Ungenauigkeiten den Spielaufbau
ins Wanken brachten, funktionierte nun alles wie am Schnürchen und die
TSVlerinnen schafften den Satzgewinn mit 25:15. Doch im vierten Durchgang
waren die Kräfte aufgebraucht. Zwar wehrten sich die TSVlerinnen noch
nach Kräften, doch am Ende stand nach insgesamt gutem Spiel der Laupheimerinnen
die 1:3 Niederlage auf der Punktetafel.
Die zweite Damenmannschaft spielte am Samstag in der A-Klasse gegen die
SG Machtolsheim/Eybach. Im Vergleich zu den vergangenen Spielen zeigte
sich die junge Mannschaft gegen die deutlich erfahreneren Gegnerinnen
stark verbessert. Technisch ebenbürtig und mit mutigen Aktionen spielten
die TSVlerinnen eine sehenswerte Partie. Viel Aktivität in der Defensive
und Cleverness im Angriff brachten den TSVlerinnen Punkt um Punkt. So
waren sie gegen den Tabellenzweiten zweimal knapp am Satzgewinn dran, doch
im letzten Moment machte die größere Erfahrung der Gegnerinnen und das
fehlende Quäntchen Glück den Unterschied zu Ungunsten der Laupheimer Mädels.
Trotz der 0:3 Niederlage macht diese Partie Mut für die anstehenden Spiele,
wenn die TSVlerinnen weiter so spielen, wird der ersehnte Erfolg nur noch
eine Frage der Zeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.