U20 verliert im Vorentscheidungsspiel

Spiel TSV Laupheim-TV Wiblingen 12.11.17

Am vergangenen Sonntag reiste die U20-Mannschaft des TSV Laupheim zu einem möglichen Vorentscheidungsspiel beim Tabellendritten TV Wiblingen. 
Mit einem Sieg wäre die Mannschaft von Trainer Marko Gojkovic nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen.
Das erste Viertel startete wie zu erwarten mit viel körperlicher Intensität, vor allem in der Defensive.
Die Laupheimer drängten den Wiblingern ihr Spiel auf und hielten die Gastgeber bei nur drei Punkten in den ersten sieben Minuten, während sie selber neun Punkte verbuchen konnten.
Mit dem Start in den zweiten Durchgang bekam das Spiel einen Wandel. Die Wiblinger schienen nun ohne jede Gegenwehr punkten zu können, gleichzeitig gelang es den Laupheimern nicht mehr die Anweisungen ihres Trainers umzusetzen.
Nach dem zweiten Viertel stand es nun 12:24 aus Sicht der Gäste. Durch den im zweiten Viertel erlittenen Einbruch stellte sich bei den Laupheimern sehr viel Frust und auch Enttäuschung ein. Und obwohl es den Laupheimer zwischenzeitlich gelang auf fünf Punkte heranzukommen, wurde das dritte Viertel mit 28:37 beendet.
Das vierte Viertel gestaltete sich größtenteils eintönig, da die Wiblinger ihre Führung nur noch verwalteten und den Laupheimern es nicht gelang, die schwächeren Phasen des Gegners auszunutzen. 
So lautete der Endstand 44:58. Nach der enttäuschenden Niederlage fand Trainer Marko Gojkovic in der Kabine passende Worte um seinem Ärger über die unzufrieden stellende Leistung seiner Mannschaft Luft zu machen.

Laupheims Scorer: Edgar Jung: 22Pkte, Benjamin Rotärmel: 7Pkte, Luka Zirdum: 6Pkte, Muhammed Ali Özmen: 4Pkte, Marcel Baur: 3Pkte, Benjamin Szabo: 2Pkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.