Laupheimer Telemarker Maximilian Mann beendet seine erste Saison in der Deutschen Telemark Nationalmannschaft sehr erfolgreich

Für den erst 16 jährigen Maximilian Mann von der Skizunft Laupheim begann die Rennsaison Anfang Januar mit der Teilnahme an den ersten Weltcup Rennen in Melchsee/Frutt in der Schweiz. Mit Platzierungen jeweils um den 20. Platz war hier „Erfahrungen sammeln“ angesagt.

Bei den dann folgenden FIS Junior World Ski Championships Anfang März 2022 in Mürren/Schweiz lief es dann schon viel besser. Zusammen im Team mit Neva Lucia Willmann, Anne Katharina Kessler und Max Sautter gewannen Sie das kleine Finale um die Bronze Medaille gegen das Team der Schweiz. Platz eins ging an Frankreich, Platz 2 an Norwegen.

Ein dreizehnter Platz im Parallel Sprint und 2 mal Rang fünfzehn in den Disziplinen Classic und Sprint waren die weiteren Platzierungen für Maximilian an den drei Wettkampftagen in der Schweiz.

Zwei Wochen später, bei der Deutschen Meisterschaft, die am 27. März in Riezlern stattgefunden hat, erreichte Maxi den Titel des Deutschen Meisters „Telemark Sprint Jugend männlich“ und gleichzeitig den dritten Platz in der Aktivenklasse. Mehr war in dieser ersten Saison nicht zu erwarten und motiviert für die nächsten Jahre bzw. für die demnächst wieder beginnende Vorbereitung auf die Wintersaison 2022/2023.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.