Einen Sieg und eine Niederlage gab es für die U16 Volleyballerinnen des TSV Laupheim.

Die Laupheimerinnen spielten am Sonntag gegen zwei Mannschaften

des VfB Friedrichshafen. Der VfB Friedrichshafen 1 ist im Duell um Platz

zwei der schärfste Konkurrent der Laupheimerinnen. Von dementsprechend großer

Bedeutung war also das Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften.

Im ersten Satz bot sich den Zuschauern ein spannendes Spiel auf Augenhöhe,

bei dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte.

Beide Teams gaben keinen Ball verloren und zeigten sehenswerte Aktionen.

In den entscheidenden Situationen gegen Satzende zeigten sich die Häflerinnen

eine Spur abgeklärter und gewannen mit 21:25. Im zweiten Durchgang hatte

man den Eindruck, dass das Spiel für die Laupheimerinnen gelaufen war,

es schlichen sich einige Unkonzentriertheiten und Eigenfehler ein, während

auf der gegnerischen Seite alles zu funktionieren schien. Dementsprechend

deutlich fiel das Satzergebnis mit 13:25 aus Laupheimer Sicht aus.

Im zweiten Spiel gegen die zweite Mannschaft des VfB Friedrichshafen fanden

die TSVlerinnen wieder besser in ihr Spiel. Ob in der Defensive, im Aufschlag

oder im Angriff, in allen Elementen agierten die Laupheimerinnen, auch

wegen der geringen Gegenwehr der Hдflerinnen, deutlich sicherer und konsequenter.

Nach dem deutlichen ersten Satz, knьpften sie auch im zweiten Satz direkt

an die gezeigten Leistungen an und gewannen sicher mit 2:0. Nach diesem

Spieltag stehen die Laupheimer U16 Mädchen nun weiterhin auf dem dritten

Platz der Bezirksstaffel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.