Zweite Mannschaft sichert sich den Aufstieg

Am vergangenen Wochenende brachte die zweite Badmintonmannschaft der SG Ehingen-Laupheim zu Ende, was zum Saisonauftakt für die damaligen Aufsteiger in die Bezirksliga unmöglich schien: den direkten Durchmarsch in die Landesliga. Mit einem Auswärtssieg gegen den SSV Ulm und einem Unentschieden gegen die SG Ulm-Wiblingen besiegelte das Team die Meisterschaft. Die SG Ehingen-Laupheim I beendete die Saison mit zwei Niederlagen in Metzingen und Sindelfingen, die SG Ehingen-Laupheim III schloss ebenfalls mit einem Unentschieden gegen den SSV Ulm und einem Sieg gegen die SG Ulm-Wiblingen ab.

Nur noch Formsache war für die SG Ehingen-Laupheim II der letzte Spieltag der laufenden Saison. Mit 3 Tabellenpunkten Vorsprung vor dem direkten Verfolger Söflingen war der Aufstieg eine Pflichtsache. Die Mannschaft um Lea Köpp, Margret Rieger, Andreas Englert, Markus Schiedel, Eric Pieper und Achim Müller musste zunächst beim SSV Ulm antreten, wo sie von Anfang an auftrumpfen konnte. Nahezu alle Spiele konnte die SG zu ihren Gunsten entscheiden, einzig das zweite Herrendoppel und das dritte Herreneinzel ging auf das Konto der Ulmer. Mit diesem 6:2-Sieg im Gepäck war der bereits Aufstieg perfekt, völlig entspannt konnte das Team gegen die SG Ulm-Wiblingen das letzte Spiel in dieser Saison angehen. So gingen überraschend beide Herrendoppel auf das Konto der Gastgeber, Köpp/Rieger sicherten mit dem Damendoppel den Anschlusszähler. Ebenso überraschend war die Niederlage von Andreas Englert im 1. Herreneinzel, der Rückstand wurde wieder wett gemacht durch Siege von Lea Köpp im Dameneinzel und von Rieger/Pieper im Mixed. Am Schluss mussten die letzten beiden Herreneinzel über den Endstand entscheiden. Während Achim Müller das 3. Herreneinzel abgeben musste, legte sich Markus Schiedel im 2. Herreneinzel nochmals voll ins Zeug und sicherte mit einem Sieg das Unentschieden. In der kommenden Saison wird die SG Ehingen-Laupheim II in der Landesliga „Zollern-Alb/Donau“ an den Start gehen.

Wenig zufrieden konnte die SG Ehingen-Laupheim I um Jennifer Pohl, Alexandra Wörz, Tim Rieger, Sebastian Schmid, David Franz und Bastian Wrobel mit ihrer Leistung am abschließenden Spieltag sein, die zunächst bei der SG Metzingen-Tübingen III antreten mussten. Relativ schnell wurde deutlich, dass die Mannschaft den Gastgebern nicht entgegenhalten konnte. Einzig im Damendoppel und im 3. Herreneinzel ging man als Sieger hervor und musste mit einer 2:6-Niederlage im Gepäck beim zweiten Gegner des Tages, dem VfL Sindelfingen anreisen. Auch hier konnten die SG`ler nur wenig überzeugen, in dieser Begegnung waren einzig das 1. Herrendoppel und das 1. Herreneinzel Punktelieferanten für den 2:6-Endstand. Zum Saisonabschluss belegt die SG Ehingen-Laupheim I in der Verbandsliga „Südwürttemberg“ den 6. Tabellenplatz.

Gute Leistungen konnte die SG Ehingen-Laupheim III um Kristina Köpp, Christine Westner, Matthias Englert, Daniel Götz, Sven Steinbach und Matthias Pysik abrufen. Ein Kopf an Kopf-Rennen liefert sich das Team gegen den ersten Gastgeber des Tages, dem SSV Ulm II. Mit Siegen im 2. Herrendoppel, im Dameneinzel, im gemischten Doppel sowie dem 1. Herreneinzel konnte die Mannschaft mit dem 4:4 Unentschieden zumindest einen Tabellenpunkt buchen. Besser lief es beim zweiten Gegner, der SG Ulm-Wiblingen II. Hier gab die Mannschaft lediglich das 1. Herrendoppel und das 2. Herreneinzel ab und buchten mit dem 6:2 weitere zwei Punkte in der Tabelle. Auch die SG Ehingen-Laupheim III belegt zum Saisonende den 6. Tabellenrang in der Kreisliga „HDH/Alb-Donau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.