Deutlicher Sieg für die Basketballer

Deutlicher Sieg für die Basketballer

Michael Stoll beim Sprungball
Michael Stoll beim Sprungball

Kreisliga – Am frühen Sonntagabend konnten sich die Basketballer aus Laupheim im letzten Heimspiel mit 97:59 gegen SV Jungingen durchsetzen und so den zweiten Platz festigen.

Die Laupheimer spielten von Anfang an guten Basketball, ließen den Ball sehr gut laufen und bewegten sich auch abseits des Balles sehr gut, sodass viele einfache Punkte erspielt werden konnten.
Auch in der Verteidigung agierte man zumeist aggressiv, konnte die Junginger so oft zu Fehlern oder schlechten Würfen zwingen und nach einer anfänglichen Schwächephase, was die Rebounds angeht, fingen sich die Laupheimer auch hier und dominierten unter den Brettern.
Nur einen Spieler der Junginger konnte man nicht unter Kontrolle bringen, da Jasmin Secerbegovic (25 Punkte/ 7 Dreier) immer wieder vom Parkplatz die Dreier versenkte.
Die Punkte der Laupheimer verteilten sich auf alle Spieler, was der guten Ballbewegung zuzuschreiben ist. Topscorer war wieder einmal Michael Stoll, der 26 Punkte und 4 Dreier erzielen konnte. Unter den Körben dominierte er mit seinem Bruder Dominik Depperschmidt (23 Punkte/ 1 Dreier) die Jnginger nach Belieben. Beide waren aber auch in der Defensive durch ihre Aggressivität und Präsenz sehr wichtig.
Ebenso war Marko Kekic ein wichtiger Baustein zum Erfolg, spielte seine wohl beste Partie, holte sowohl Offensiv, als auch Defensiv viele Rebounds und erzielte 11 Punkte.
Benjamin Wedekind (20 Punkte/ 2 Dreier) spielte auf den Flügeln wie immer eine gute Partie, machte das Spiel schnell und bekam viele freie Würfe, die er versenken konnte.
Im ersten Spiel als Aufbauspieler konnte Steffen Maier 15 Punkte (3 Dreier) erzielen, verteilte den Ball gut und konnte so viele Assists an seine Mitspieler geben.
Matthias Schulz (2 Punkte) stand zum ersten mal seit 4 Monaten – nach überstandener Schulterverletzung – wieder auf dem Feld und brachte viel Energie und Durchsetzungsvermögen mit aufs Parkett.
Christian Pyrczak setzte sich auf die Bank, konnte aber wegen einer Krankheit nicht ins Spiel eingreifen.
Nächsten Sonntag spielen die Laupheimer Baketballer dann ihre letzte Saisonpartie in Söflingen.

Spielstatistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.