Judoausflug – Skywalk Allgäu

So mancher Wurf befördert Judoka in teils luftige Höhen – noch höher hinaus ging es allerdings beim Ausflug der Judoabteilunng des TSV Laupheim. Ziel der 34 wagemutigen Teilnehmer war der Skywalk Allgäu in Scheidegg.

Los ging es mit dem Baumwipfelpfad, dessen etwa 25 Meter hohe Hängebrücken die Besucher auf Augenhöhe mit der heimischen Vogelwelt bringen. Auf einer Länge von 540 Metern bietet der Baumwipfelpfad einen Panoramablick auf die Alpen und den Bodensee – wenn da nicht die verflixten Nebelfelder wären.

Doch ungetrübt von der etwas mageren Sichtweite an diesem Morgen, kämpften sich die Judoka nach Passieren der Wackelbrücke über die Dschungelbrücke und die Abenteuerbrücke, auf denen es allerlei Hindernisse und Unwegsamkeiten zu überwinden galt. Als krönenden Abschluss des Pfades ging es dann über eine Röhrenrutsche wieder auf festen Boden.

Nach einem kurzen Zwischenstopp beim Geschicklichkeitsparcour und einem Aufstieg auf den rund 40 Meter hohen Aussichtsturm, ging es dann zum Vespern. Gestärkt mit frisch gegrillten Würsten, erkundete die Gruppe im Anschluss den Naturerlebnispfad, angeführt von den Jüngsten. Beim darauffolgenden zweiten Lauf über den Baumwipfelpfad gab es dann schließlich doch noch den heiß ersehnten Blick auf den Bodensee.

Letztlich war aber nicht nur der Baumwipfelpfad, sondern auch das Wetter geprägt von Höhen und Tiefen. Regen und Hagel setzten dem Ausflug ein etwas verfrühtes Ende und so ging es dem Wetter zum Trotz gut gelaunt im warmen Bus zurück nach Laupheim.

Ein Gedanke zu „Judoausflug – Skywalk Allgäu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.